Montag, 21. Oktober 2019

Heute vor 48 Jahren: Eröffnung der "Stadtautobahn"

Am 21. Oktober 1971 war es soweit: Die neu erbaute Stadtautobahn zwischen Reutlingen und Tübingen wurde eröffnet. Beide Städte sind jetzt auf wenige Autominuten zusammengerückt. Oben im Bild Oberbürgermeister Oskar Kalbfell bei seiner Ansprache.
Mir ist leider nicht mit letzter Sicherheit bekannt, wer der Herr mit der Schere ist, vermutlich der damalige Innenminister des Landes Baden-Württemberg Walter Krause? Zu erkennnen ist neben ihm OB Kalbfell und rechts von ihm Erich Barthold, damals Reutlinger Landtagsabgeordneter.
BildeRTanzquelle Erwin Digel

Sonntag, 20. Oktober 2019

Herbst auf Texas

 Herbst in der Eberhard-Wildermuth-Siedlung im Oktober 2019



BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 19. Oktober 2019

Heute vor 45 Jahren: Ende der Straßenbahn in RT

Ein rares Foto, aufgenommen im April 1954: Der Triebwagen 25 mit Beiwagen der Reutlinger Straßenbahn steht abfahrtbereit an der Endhaltestelle bei der Schwane in der Steinachstraße in Betzingen. Heute vor 45 Jahren - am 19. Oktober 1974 - fuhr die Reutlinger Straßenbahn ein allerletztes mal. Die Linie 1 nach Betzingen wurde allerdings bereits einige Jahre zuvor eingestellt und ab Oktober 1968 durch eine Buslinie ersetzt.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 18. Oktober 2019

Blick über die Echaz...


... hin zum Wasserrad-Platz wo sich früher das kleine Fabrikle von Alfred Mutschelknaus befand und zur Mühle im Sommer 2019

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Bäckerei Hoch damals und heute


Ehemalige Bäckerei von Helmut Hoch an der Kreuzung Auwiesenstraße und Zeppelinstraße


BildeRTanzquelle Heike Knecht / Werner Früh

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Burgemeisterhaus mit Scheune


Renovierte Gebäude in der Betzinger Mühlstraße: Das sog. Burgemeisterhaus mit danebenliegender ehemaliger Scheune im Sommer 2019.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 15. Oktober 2019

Gasthaus zur Krone 1902

 Das ehemalige Betzinger Gasthaus zur Krone mit Saalbau an der Kreuzung Heppstraße / Hoffmannstraße in einer Abbildung aus dem Jahr 1902
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 14. Oktober 2019

Blick von Ohmenhausen nach Betzingen aus der Luft


Zwischen den letzten Häusern von Ohmenhausen im Vordergrund bis zu den ersten Häusern von Betzingen im Hintergrund des Bildes liegt in den 1960er Jahren nichts ausgenommen Wiesen, Felder und Wälder. Heute befindet sich links der Landesstraße 384 das großflächige Industriegebiet Mark West
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 13. Oktober 2019

Gasthof zum Hirsch in Wannweil


Ein Blick ins alte Wannweil: Der schon längst verschwundene Gasthof zum Hirsch in den 1950er Jahren. Er stand unmittelbar neben der Kirche.


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Samstag, 12. Oktober 2019

Trachtenpaar aus Betzingen


Vom Fotografen Paul Sinner um 1900 angefertigt und von Hand koloriert: ein junges Paar in Betzinger Tracht

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 11. Oktober 2019

Betzinger Bahnhof


Der Bahnhof in Betzingen gesehen vom Biergarten der Gaststätte zur Terez

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 10. Oktober 2019

In der unteren Steinachstraße


Spätnachmittag in der "Shopping Zone" der unteren Steinachstraße in Betzingen

BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Beim Kinderfest 1950


Betzinger Kinder in Tracht beim Kinderfest 1950. Zwar liegt das Aufnahmedatum fast 70 Jahre zurück, jedoch könnten die Kids von damals heute noch durchaus am Leben sein. Namen nehmen wir wie immer sehr gerne entgegen.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 8. Oktober 2019

Auf der Kuppe des Haldenackers


Einsamer Baum auf der Kuppe des Haldenackers oberhalb des Betzinger Sportplatzes.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 7. Oktober 2019

Blumenladen in der Steinachstraße 63


Unmittelbar neben der ESSO Tanke in der oberen Steinachstraße befindet sich schon seit Jahrzehnten ein Blumenladen. Die Erste, die hier in den 1970er Jahren an dieser Stelle ein Blumengeschäft eröffnete, war Frau Meinhardt. Zuvor wurde das Gebäude Steinachstraße 63 anderweitig genutzt. So war z.B. GEDU mit Radio und TV mal drin, zuvor waren es Lebensmittelgeschäfte: Konsum und Pfannkuch in den 50ern und 60ern, in der Vorkriegszeit Lebensmittel Rath

BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 6. Oktober 2019

Heute ist Erntedankfest


Heute feiern wir das Erntedankfest und sicherlich wird die Betzinger Mauritiuskirche wieder wie jedes Jahr dekorativ geschmückt sein mit Feld- und Gartenfrüchten. Das Foto stammt aus den 1970er Jahren. Mit dem Erntedankfest soll an die Arbeit in Landwirtschaft und Gärten erinnert werden und daran, dass es nicht allein in der Hand des Menschen liegt, über ausreichend Nahrung zu verfügen. Die Erntegaben werden nach dem Fest häufig an Bedürftige oder an karitative Einrichtungen verteilt.

BildeRTanzquelle SAV Betzingen 

Samstag, 5. Oktober 2019

Der Sportplatz wird zum Festplatz

Ein seltenes Bild vom Betzinger Sportplatz in seiner damaligen gesamten Ausdehnung vermutlich vom Clubhaus auf aufgenommen während des Schulsportfestes von 1953. Im Hintergrund ist nicht ein einziges Gebäude zu sehen, heute liegt hier das extrem dicht besiedelte Industriegebiet Mark West.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 4. Oktober 2019

Im Olympiastadion

Ein Bild aus den 1970er Jahren: Eine Betzinger Schulklasse hat einen Ausflug nach München gemacht und sich dort das (damals noch ganz neue) Olympiastadion angeschaut. Begleitender Lehrer war Walter Grau. Wer erkennt jemand dieser Schüler?
BildeRTanzquelle Walter Grau

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Grüß Gott in Betzingen


Gegenüber der Fahrschule Klink-Ebert scheint die Nahtstelle zwischen Reutlingen und dem Stadtbezirk Betzingen zu sein. Hier befindet sich ein metallenes Willkommensschild mit dem Betzinger Wappen und einem Betzinger Trachtenpärchen.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 2. Oktober 2019

Endstation Schwane 1912

Eines der raren Straßenbahnfotos aus der Betzinger Steinachstraße, vermutlich kurz nach Eröffnung der Strecke Eningen-Betzingen 1912  aufgenommen: Ein Triebwagen der Reutlinger Straßenbahn vor der Endhaltestelle bei der „Schwane“ in Betzingen.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 1. Oktober 2019

Ein Ärztehaus entsteht


Mitte der 1980er Jahre wurde in der Steinachstraße 8 anstelle des Lebensmittelgeschäftes Hoppenkamps&Knapp ein großes Wohn- und Geschäftshaus erbaut. Es befinden sich auch Arztpraxen darin, weswegen dieses Gebäude auch oft als „Ärztehaus“ bezeichnet wird.


BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Montag, 30. September 2019

In der oberen Steinachstraße


Blick in die obere Steinachstraße im September 2014. Im linken Haus befindet sich Violillos Lädle, vormals Metzgerei Kohler, zuvor Metzgerei Raiser.  Danach der langgestreckte Garten des Kautt’schen Hauses und das ehemalige Kautt’scheWohnhaus. Der Blick reicht hinunter bis zur Einmündung der Quellenstraße.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 29. September 2019

Achalmblick


Einen guten Blick auf die Achalm hat man vom oberen Teil der Jettenburger Straße aus. Das Foto entstand im September 2014 und es erforderte viel Zeit und Geduld, die stark befahrene Jettenburger Straße autofrei vor die Linse zu bekommen.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 28. September 2019

Sensorüberwacht


Die Kundenparkplätze des LIDL Supermarktes in der Betzinger Wannweiler Straße sind seit einiger Zeit "sensorüberwacht" von der Fa. ParkControl. Der Sensor misst die Zeit, wie lange ein Fahrzeug in der jeweiligen Parkbucht steht. Die Parkdauer ist auf 60 Minuten begrenzt. Wer sie überschreitet, muss "mindestens 30 Euro" berappen.  Nun wird die eine Stunde in der Regel vermutlich für den Einkauf bei LIDL ausreichen, jedoch fällt mir absolut kein Grund ein, warum jemand sein Fahrzeug ausgerechnet dort stundenlang parken sollte. Es ist kein Ärztehaus gegenüber, kein besonderer Veranstaltungsort und als Park and Ride taugt der LIDL Parkplatz auch nur bedingt. Vermutlich ist aber genau dies in der Vergangenheit geschehen, warum sonst das ParkControl Gedöns.



BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 27. September 2019

Blick auf Betzingen

Von der noch unbebauten Karlshöhe ein Blick auf den Betzinger Ortskern, vermutlich um 1930. Die Straße rechts ist die Jettenburger Straße, einige der Gebäude stehen auch heute noch.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 26. September 2019

Alte Scheuer


Alte Fachwerkscheune in der Betzinger Musmehlstraße im Sommer 2019

BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 25. September 2019

Am Eingang zum Wasen


Der Waseneingang wird flankiert vom Gebäude in dem die Fahrschule Güther untergebracht ist und vom ehemaligen Textilhaus Diener, dahinter die alte Fabrikhalle von Braun&Kemmler, heute Filiale der Stadtbibliothek Reutlingen

BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 24. September 2019

Güterbeförderer Leibssle


Martin Leibssle aus der Schickhardtstraße betrieb neben seiner Landwirtschaft her noch ein kleines Fuhrunternehmen, weshalb er und seine Familie auch unter dem Beinamen „Güterbeförderer Leibssle“ bekannt war. Das Foto zeigt den LKW des Güterbeförderers noch mit dem Reutlinger Vorkriegskennzeichen IIIK an einem Wintertag an der Ecke Schickhardtstraße / Briesbergstraße.
Die gleiche Stelle heute:

BildeRTanzquelle Annemarie Weiß /Werner Früh

Montag, 23. September 2019

Schuhmacher Grauer Im Gässle


Das Haus des Schuhmachers Grauer Im Gässle etwa Mitte der 1970er Jahre. Heute steht an dieser Stelle die Mauritius-Apotheke und das Haushaltwarengeschäft Stoll. Auf der rechten Seite ist noch ein Teil des alten GENOBA Gebäudes zu sehen, jetzt das neue Volksbank Gebäude.


BildeRTanzquelle Herbert Fuchs / Werner Früh

Sonntag, 22. September 2019

Bei der Echazbrücke


Vom linken Echazufer  ein Blick auf das Betzinger Rathaus und auf die neue Polizeiwache im Sommer 2019

BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 21. September 2019

Am Rathaus-Eck


In der Betzinger Mühlstraße bei der Rathauskreuzung im Sommer 2019

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 20. September 2019

In der Rosenstraße


Auch heute noch gibt es mitten in Betzingen noch durchaus ländlich anmutende Gebäude und Wohnviertel

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 19. September 2019

Mehrbildpostkarte aus Betzingen

 Eine ziemlich alte Postkarte – schätzungsweise aus den 1930er Jahren – mit 5 Fotos aus „Alt-Betzingen“. Interessanterweise wird die 1906 erbaute Hoffmannschule auf dieser Karte als „Neues Schulhaus“ bezeichnet. Die Karte muss dennoch wesentlich jünger sein, weil sie auch das ca. 1928 erbaute Gemeindehaus in der Quellenstraße zeigt.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 18. September 2019

Mit einem Bein im Gefängnis....

… befand man sich in den 1950er Jahren auch bei vergleichsmäßig geringen Delikten. So ging es diesem Betzinger Handwerker, der Bretter in Ohmenhausen abholte um sie zu einer Baustelle in Betzingen zu transportieren. Weil die Bretter hinten einen Meter über die Ladefläche des LKW hinausragten, hätte er einen roten Lappen anbringen müssen. Dies hatte er versäumt und wurde auf dem kurzen Stück zwischen Ohmenhausen und Betzingen prompt von der Polizei erwischt. Strafe 4 DM oder ersatzweise 1 Tag Haft. Für was er sich entschieden hat, ist mir nicht bekannt.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 17. September 2019

Blick vom Wasen in die Steinachstraße

 Das Foto zeigt auch, wie der Individualverkehr in Betzingen zugenommen hat. Der Wasen ist total zugeparkt, aber immerhin bietet er noch einen einigermaßen schönen Blick auf die Achalm.
BildeRTanzquelle W.R. Gassmann

Montag, 16. September 2019

Wo sich die Spedition Ruck befand...


 ..... entsteht in der Eisenbahnstraße in Betzingen eine Wohnanlage. Der Abriss des alten Ruckgebäudes direkt neben der Eisenbahnschule erfolgte bereits  im Spätherbst 2017, zwischenzeitlich strebt man wohl dem Augenschein nach allmählich der Vollendung entgegen.


BildeRTanzquelle Werner Früh