Donnerstag, 10. März 2011

Die Erdle Bauten im Gmindersdorf verschwinden



















Alle Proteste haben nichts genützt, heute rückten die Bagger an und der erste der Erdle Bauten liegt bereits flach. Mit ihm seine Fensterläden aus Holz, seine Dachgauben, seine Holzbalkone - alles was so typisch gmindersdörflerisch war und von vielen nicht wahrgenommen werden wollte. Die Firma BOSCH wird an dieser Stelle an der die drei Erdle Bauten standen, eine Werkssiedlung mit 56 Wohneinheiten für Betriebsangehörige bauen.



















Die Bauten waren von dem Stuttgarter Architekten Erdle bewusst als Erweiterung des Gmindersdorfes erbaut worden und eigentlich hätte man sie aus bauhistorischer Sicht erhalten müssen, weil sie ganz einfach mit zum Gmindersdorf gehören. Ich finde, man sieht das auf den nachfolgenden Fotos ziemlich gut




Kommentare:

  1. Und was dann gebaut wird, ist wahrscheinlich genau so Fantasylos wie die meisten Wohnungs Gebaeute!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schade dass die die Häuser abbrechen tun.

    AntwortenLöschen