Sonntag, 13. Januar 2013

Blick in die Tübinger Straße


Blick von der oberen Tübinger Straße in Richtung Betzingen, vermutlich Mitte der 1930er Jahre. Das Foto zeigt auch sehr schön den Verlauf der Straßenbahnschienen zu diesem Zeitpunkt. Jahre zuvor, nicht lange nach Eröffnung der Straßenbahnlinie im Jahr 1912 wurden meines Wissens diese Schienen mal zeitweise auf die rechte Seite der Tübinger Straße verlegt. Für die Schienen wurde schlechtes Material verwendet, so dass ein Austausch und Behelfsschienen notwendig waren. Von diesen Reparaturarbeiten gibt es HIER ein Foto.
Im Hintergrund der 101m hohe Fabrikschornstein der Firma Gminder, der "Lange Emil", lange Zeit ein Wahrzeichen der Stadt Reutlingen.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Kommentare:

  1. Der Gleisumbau erfolgte im Jahr 1934, Hauptgrund war die Pflasterung der bisher geschotterten Tübinger Straße.
    Während der Bauarbeiten wurde zur Vermeidung einer Betriebseinstellung ein Behelfsgleis mit Holzschwellen und Vignolschienen parallel verlegt.

    B.M.

    AntwortenLöschen