Sonntag, 5. Mai 2019

Else Soravia in Betzinger Tracht


Ein schönes Portrait in Betzinger Tracht mit Mauritiuskirche und Achalm im Hintergrund hat Stefano Soravia von seiner Ehefrau Else geb. Wucherer gemalt. Die Soravias wohnten in Betzingen in der Mühlstraße 21, in der Villa von Wilhelm Marggraff. Stefano Soravia war wohl nicht nur ein vorzüglicher Eiskonditor – so seine Berufsbezeichnung im Reutlinger Adressbuch von 1951 – sondern auch ein begabter Maler.
BildeRTanzquelle Karin Nuscheler

Keine Kommentare:

Kommentar posten