Mittwoch, 24. August 2011

Déjà-lu?




















In den Ladengeschäften der Steinachstraße 8 (früher Hoppenkamps&Knapp) waren neben dem bestehenden Supermarkt und der Metzgerei schon viele verschiedene Gewerke untergebracht: Schlüsseldienst, Antiquitäten, Blumen etc. Die meisten gaben relativ rasch wieder auf. Jetzt probieren zwei Frauen, das Geschäftsleben in der Steinachstraße 8 zu bereichern. Und zwar mit einer Buchhandlung. Für Betzingen ein richtiges Novum. Und deswegen heißt das neue Geschäft auch Betzinger Buchladen. Man darf gespannt sein, wie diese Buchhandlung ankommt. In Zeiten von amazon ne mutige Entscheidung, den Betzingern eine gehobene Buchhandlung anzubieten.




Kommentare:

  1. Recht hast Du Werner Besonders when man Kindle und Nook Und....... hat. Unser riesen Buchladen Borders hat eben zugemacht:(

    AntwortenLöschen
  2. Sehr geehrter Herr Früh,

    schön, dass Sie uns gefunden haben! Ich bin eine der beiden Frauen, die demnächst in Betzingen eine Buchhandlung eröffnen werden. Sie haben Recht: Es ist mutig! Aber ist es das nicht immer, wenn man etwas Neues beginnt?
    Wir wissen, dass auch in Zeiten von Amazon viele Menschen Wert auf genußvolles Stöbern in netter Atmosphäre legen, eine persönliche Beratung oder ein Gespräch über gelesene und/oder noch zu lesende Bücher schätzen.
    Deshalb möchten wir in Betzingen gern ein breites Sortiment anbieten, das für verschiedenene Geschmäcker Lesefutter bereithält.
    Besuchen Sie uns doch am 19.09., wenn wir den "Betzinger Buchladen" eröffnen - wir würden uns freuen!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ursula Schäfer

    AntwortenLöschen
  3. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne (H.Hesse)

    Wir Bildertänzer wünschen Ihnen einen guten Start in Betzingen. Liebe Frau Schäfer, Sie dürfen uns auch gerne Bilder von der Eröffnung mailen und nen kleinen Text dazu. Wir veröffentlichen das sehr gerne hier auf dem Betzinger Blog.

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank, wir werden darauf zurückkommen!

    AntwortenLöschen