Dienstag, 15. Mai 2012

Wannweiler Straße im Morast

























Leider ohne erkennbare Signatur ist dieses Aquarell. Dem Stil nach könnte es eventuell von Johannes Schlotterbeck , dem Flötenhannes stammen. Das Bild zeigt die Situation in der Wannweiler Straße wohl um 1900. Die Straße ist noch nicht befestigt, sondern voller Morast. Rechts sieht man die Dunglege und das Gebäude Wannweiler Straße 2 (Vorder Gottlob), danach folgt das Waschhäuschen, anschließend das Haus vom Bader Schorsch. Links sind noch die Sheddachhallen der Fabrik Schickhardt erkennbar.

Bildertanzquelle Werner Früh

Keine Kommentare:

Kommentar posten