Dienstag, 6. Oktober 2020

Altes Trippelhaus Eisenbahnstraße


Vermutlich wird es nicht mehr allzulange Bestand haben, das noch recht ursprüngliche Trippelhaus in der Eisenbahnstraße 2. Es weist noch alle Merkmale eines Betzinger Stiegenhauses auf. Der "Trippel" beginnt mit Stufen aus Stein, bevor es dann über hölzerne Stufen hochgeht bis zum überdachten Eingangsbereich, der gleichzeitig auch ein Ruheplätzchen war. Unter dem Trippel ein Stall, oft für Schweine oder Hühner. Daneben der Stall für das Großvieh, jeweils unterhalb der Wohnstuben gelegen. Nicht fehlen durfte eine geräumige Scheuer, die sich hier rechts anschließt und die Dunglege, die "Miste" von der noch die Mauern sichtbar sind.

BildeRTanzquelle Sigfried Braun

Keine Kommentare:

Kommentar posten