Montag, 27. April 2009

BildeRTanz in Betzingen

Am Samstag, 25. April 2009 fand der BildeRTanz in Betzingen statt. Es war zwar nicht der erste BildeRTanz im Ort, aber der erste, der in der Zehntscheuer stattfand und vom Förderverein der Zehntscheuer organisiert wurde. Über 100 Betzinger wollten die Filme von Erwin Digel, Eberhard Holoch und Raimund Vollmer sehen, daneben gab es noch viele Bilder der Steinachstraße früher und heute aus dem Fundus des Betzinger Albvereins zu sehen. Eine tolle Veranstaltung, die man jederzeit wiederholen kann. Wie ich heute erfahren habe, wussten viele gar nichts von dieser Veranstaltung und hätten durchaus ebenfalls Interesse daran gehabt. Auf jeden Fall ist die Zehntscheuer für eine solche Veranstaltung gut geeignet.

Raimund Vollmer - Mr. BildeRTanz baut sein Equipment auf

Fachsimpelei mit Martin Rupp vom Förderverein

Bezirksbürgermeister Thomas Keck bei der Begrüßung: Wir brauchen eine Geschichtswerkstatt in Betzingen - und ich glaube, er hat dazu schon konkrete Ideen

Kommentare:

  1. Lieber Werner, wer hat denn die Fotos gemacht? Warst Du das oder Jürgen Reich? Da war ich heute morgen schon sehr überrascht. Dir und Eurem Bürgermeister noch einmal Dank für das Mitmachen beim Quiz. Was mich ungemein gefreut hat, war diese heitere Stimmung im Publikum. Da galt einmal mehr der Bildertanz-Slogan: Wir mögen Menschen, die Menschen mögen.

    AntwortenLöschen
  2. Die drei Bilder stammen von mir, Raimund. Ansonsten kann ich alles unterstreichen, was du schreibst!

    AntwortenLöschen
  3. JR hat an diesem Abend den Fotoapparat ausnahmsweise nicht dabei gehabt, d.h. im Kofferraum seines Autos vorsichtshalber schon. Aber ich wusste ja, dass Werner Früh kommt ...

    AntwortenLöschen