Montag, 6. April 2009

Einweihung Stadtautobahn Reutlingen-Tübingen

Am 21. Oktober 1971 war es soweit: Die neu erbaute Stadtautobahn zwischen Reutlingen und Tübingen wurde eröffnet. Beide Städte sind jetzt auf wenige Autominuten zusammengerückt. Oben im Bild Oberbürgermeister Oskar Kalbfell bei seiner Ansprache.

Die Stadtautobahn wird freigegeben. Mir ist leider nicht mit letzter Sicherheit bekannt, wer der Herr mit der Schere ist, vermutlich der damalige Innenminister des Landes Baden-Württemberg Walter Krause? Zu erkennnen ist neben ihm OB Kalbfell und rechts von ihm Erich Barthold, damals Reutlinger Landtagsabgeordneter. Kennt jemand noch andere? Bitte in die Kommentare reinschreiben.

Georg Leitenberger vom Rommelsbacher Blog konnte zu diesem Event noch zwei Bilder aus seiner Sammlung beisteuern: Ankunft der Prominenz. Der Mercedes 280 mit dem Kennzeichen RT-203 war das Dienstfahrzeug von OB Kalbfell. Vielen Dank dafür.




Betzinger Portfolio Bilder: Erwin Digel und Georg Leitenberger

Kommentare:

  1. Ich glaube, es gibt sogar die Geschichte, dass Oskar Kalbfell sein Dienstauto vorab starten ließ, um bei der Erstfahrt die Pole-Position zu bekommen. Kann das jemand bestätigen?

    AntwortenLöschen
  2. 280 SE Automatic - darüber war damals auch nur noch der 300er V8 3,5 oder der 350 6,9 und der 600er

    AntwortenLöschen
  3. Also bitte - jedem das seine ! Eine kleine Berichtigung möchte ich mir erlauben: Es gab vom selben Modell wie Kalbfell ihn hatte (W108 bzw. W109 mit Luftfederung) ausser den 6-Zylindern und dem "kleinen" V8 ("280 SE 3.5" mit 200 PS) noch den "300 SEL 6,3", ein V8 mit 250 PS, der Nachfolger war der W 116 (ab ´72), als Spitzenmodell gab es dort in späteren Jahren den 450 SEL 6,9, mit 286 PS. Dies war derselbe Motor (M100) wie im legendären "600er", der hatte 6,3 Liter / 250 PS. Es waren sehr schöne, gediegene Autos, die den Ruf des Sterns nachhaltig prägten ! Mfg, W. Kurz, Pliezhausen

    AntwortenLöschen