Freitag, 3. Juli 2015

Echazhochwasser in den ersten Julitagen 1953


Vielen Dank an Ralf Schlotterbeck für diese historisch bedeutsamen Fotos, die nicht nur das Naturereignis dokumentieren, sonder auch den Betzinger Dorfkern der 1950er Jahre zeigen. Ganz links der Friseursalon Klarner und das alte Betzinger Pfarrhaus. Im Wasen steht noch der "Lichtenstein"und das Gebäude in dem heute die Fahrschule Güter untergebracht ist, steht noch gar nicht. Da gab es wohl Garagen, möglicherweise von Braun&Kemmler.




















Am "Fabrikle" von Alfred Mutschelknaus wurde das alte Mühlenbrückle weggerissen

Überflutete Mühlstraße auf Höhe des Gebäudes 4 wo der Friseur Willi Böhringer sein Geschäft hatte.

Untere Steinachstraße unter Wasser

BildeRTanzquelle Ralf Schlotterbeck

Keine Kommentare:

Kommentar posten