Mittwoch, 25. November 2009

Barackenlager am Gaswerk

Bis weit in die 1950er Jahre hinein gab es direkt am Gaskessel eine kleine Wohnbarackensiedlung für sozialschwache Familien. Die "Barackler", so die abfällige Betzinger Bezeichnung für den Personenkreis, der in diesen Holzbaracken hauste, hatten in Betzingen keinen guten Ruf. Etwa Mitte der 50er Jahre wurde das Barackenlager am Gaswerk abgetragen, die "Barackler" zogen zum großen Teil in die neu erbaute Sozialsiedlung "Kleiner Bol" an der Sickenhäuserstraße in Reutlingen.

Betzinger Portfolio Foto Archiv Werner

Keine Kommentare:

Kommentar posten