Montag, 1. Juni 2020

Betzinger Mühle 1914

 Die Werner’sche Mühle im Jahr 1914. Ursprünglich war die Mühle – neben der Kirche das größte Bauwerk in Betzingen – im Besitz des Betzinger Ortsadels, kam dann an die Klosterfrauen zu Pfullingen und schließlich im Jahre 1627 an die Reutlinger Armenpflege.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging sie wie alle Mühlen in Privatbesitz über und befindet sich seit 1828 im Besitz der Familie Werner. Die Betzinger Mühle wurde seitdem als Kundenmühle betrieben. Die Bauern brachten ihr Getreide und ließen es gegen Lohn mahlen.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

1 Kommentar: