Freitag, 31. Januar 2014

Erste Anfänge


Erste zaghafte Anfänge im Betzinger Industriegebiet Mark West. Heute gibt es dort fast keine freie Flächen mehr. Interessanterweise sind viele dieser ersten "Pioniere" auch aktuell noch dort ansässig.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 30. Januar 2014

Im Olympiastadion


Ein Bild aus den 1970er Jahren: Eine Betzinger Schulklasse hat einen Ausflug nach München gemacht und sich dort das (damals noch ganz neue) Olympiastadion angeschaut. Begleitender Lehrer war Walter Grau. Wer erkennt jemand dieser Schüler?

BildeRTanzquelle Walter Grau

Mittwoch, 29. Januar 2014

Fasnetsbändel


An der Betzinger Mühle, wo auch die "Krautskräga beheimatet sind, hängen wieder die Fasnetsbändel oder Fasnetszipfel oder wie sie auch immer heißen mögen. Untrügliches Zeichen dafür, dass man sich langsam der Höhepunkt der Fasnet nähert.



BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 28. Januar 2014

Der Sportplatz wird zum Festplatz


Ein seltenes Bild vom Betzinger Sportplatz in seiner damaligen gesamten Ausdehnung vermutlich vom Clubhaus auf aufgenommen während des Schulsportfestes von 1953. Im Hintergrund ist nicht ein einziges Gebäude zu sehen, heute liegt hier das extrem dicht besiedelte Industriegebiet Mark West.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 27. Januar 2014

Gasthaus zu Sonne


Eine historische Postkarte um 1900 zeigt das ehemalige Gasthaus zur Sonne in der Jettenburger Straße in Betzingen. Das architektonisch sehr interessante Gebäude steht auch heute noch, wird aber nicht mehr als Gaststätte genutzt. Das ehemalige Gasthaus zur Sonne heute:



BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 26. Januar 2014

Wo heute die Mühlenapotheke steht


Nichts steht mehr vom Gebäude in der Steinachstraße 9. Hier wird demnächst die Betzinger Mühlenapotheke entstehen. Wir schreiben das Jahr 1975. Welches Haus zuvor an dieser Stelle stand, kann man HIER erfahren

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Samstag, 25. Januar 2014

Die Hoffmannschule wird gebaut

Ein sehr seltenes und historisch wichtiges Foto: In Betzingen wird ein neues Schulhaus gebaut. Man schreibt das Jahr 1906. Eingeweiht wurde die neue Schule am Tag der Eingemeindung nach Reutlingen am 1.4. 1907

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 24. Januar 2014

Postkarte Gasthof zum Hirsch



Eine historische Postkarte aus Betzingen aus den 1950er Jahren: Die Gaststätte Hirsch, als sie noch von der Familie Sattler betrieben wurde.

Mehr über diese Gaststätte steht ----> HIER

Der ehemalige Hirsch, heute Gaststätte zur Terez,  im Jahr 2012, aufgenommen von Klaus Rau aus Stuttgart




Donnerstag, 23. Januar 2014

Jungen im Wald


Ein Foto von einem Schulausflug oder einem Wandertag. Aufgenommen wurde das Foto vermutlich in den frühen 1950er Jahren vom Lehrer und späteren Rektor Ernst Spannagel. Evtl. könnten die Jungen dem Betzinger Jahrgang 1941/42 angehören. Erkennt jemand eines der Kinder?

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh


Mittwoch, 22. Januar 2014

Die alte Echazbrücke verschwindet


Ein Bild vom Abriss der "Bruck" über die Echaz im Jahr 1969. Ein weiteres Foto davon findet sich ----> HIER

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Aussichtspunkt Galgenberg


Ein Blick vom einstigen Aussichtspunkt auf dem Galgenberg hinunter auf das damals noch sehr überschaubare Betzingen. Das Foto entstand im Jahr 1955.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 21. Januar 2014

Blick auf die Heppstraße 1963


Ein Blick von der Betzinger Villastraße hinunter auf die Heppstraße und Dieselstraße im Jahr 1963. Die damaligen Grünflächen sind heute alle samt und sonders überbaut. Das traufständige Haus mit angegliederter Werkstatt ist die Schreinerei von Willi Schmauder.

Mit der Schreinerei habe ich mich wohl getäuscht. Per email erreichte mich eine Richtigstellung von Werner Beutel, der in der Heppstraße aufgewachsen ist und sicher dort besser Bescheid weiß als ich:
Kleine Richtigstellung:
Das Haus in der Heppstraße von 1963 ist die ehemalige Niederlassung von Rimoldi-Nähmaschinen.
Auf der grünen Wiese rechts davon wurde später die Schreinerei Fritsche (Schwiegervater von Schmauder)
gebaut.

BildeRTanzquelle Gudrun Adolph

Montag, 20. Januar 2014

Fotografischer Streifzug


Nachfolgende Fotos erhielten wir zugeschickt von Sigfried Braun aus Ohmenhausen, der in seiner alten Betzinger Heimat mal wieder mit der Kamera unterwegs war. Oben der Neubau in der Quellenstraße 8 - ehemals Bauernhaus von Edmund Wolpert - und unten der Neubau in der Jettenburger Straße, früheres Haus des Schäfer-Wilhelm



Am Betzinger Bahnhof mit dem Rest der alten Verladerampe und Foto unten die Rieber-Werke in der Hoffmannstraße



Neubaugebiete entlang der Straße nach Degerschlacht



BildeRTanzquelle Sigfried Braun

Sonntag, 19. Januar 2014

Festzug Jubiläum Bürgergesangverein 1921

Hier zieht der Festzug an der festlich geschmückten "Schwane" vorbei und schwenkt in die Straße Im Dorf ein.

BildeRTanzquelle Fam. Bader

Samstag, 18. Januar 2014

Fotoalbum 75 Jahre Bürgergesangverein Betzingen

 Ein sehr schön gestaltetes  Album zum 75 jährigen Jubiläum des Bürgergesangvereins Betzingen aus dem Jahr 1921 erhielten wir von der Familie Bader. Oben das Cover des Albums, darunter eine handschriftliche Widmung

Text der Widmung: Fräulein Luise Maier zur ehrenden Erinnerung und als Dankeszeichen für die tatkräftige Mitwirkung! Betzingen, am 10. Sept. 1921 Bürgergesangverein Betzingen


Zwei Fotos aus diesem Album, aufgenommen in der Steinachstraße. Das Bauernhaus Steinachstraße 17 (ehemals Haus von Stadtrat Eugen Nestel) ist heute Schuhhaus Nestel 17, früher Schlecker-Markt. Das Haus daneben war die Bäckerei Schlotterer.. Wir werden in den nächsten Tagen weitere Fotos aus diesem Album veröffentlichen. Vielen Dank an Albrecht und Joggel Bader.


BildeRTanzquelle Fam. Bader

Freitag, 17. Januar 2014

Im Hochgebirge


Weit oben sind diese Betzinger Skifahrer, die wahrscheinlich der Skizunft des Schwäbischen Albvereins angehören. Ganz links steht Max Gutekunst, der dritte von links ist der Maurermeister Fritz Sauer. Sicher bringen wir noch ein paar weitere Namen zusammen. Wer was weiß: Bitte in die Kommentare reinschreiben oder email an mich.

Wichtige Ergänzung per email: die Namen der Schifahrer: v. links  Max Gutekunst, seine
Frau Hilde, Otto Rein, nicht Fritz  Sauer, sieht aber so aus, 2
Unbekannte, Hedwig Heusel aus Degerschlacht, unbekannt, Ella Bräuning
und Günther Schmid.


BildeRTanzquelle Manfred Krauß

Donnerstag, 16. Januar 2014

Mächtig gebuddelt ...

... und gebaggert wurde im Jahr 1963 in der Betzinger Wannweiler Straße, unter deren Pflastersteinen neue Versorgungsleitungen verlegt wurden. Links das Haus der Familie Widmann, dann die Metzgerei-Filiale von Zeeb, anschließend der Fabrikkomplex der Fa. Gustav Detzel.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 15. Januar 2014

Schulbuben


Ein Foto aus dem Jahr 1965 und aus der Betzinger Hoffmannschule: Links Gerhard Grauer, hinter ihm sitzt Ake Hezel. Den Jungen mit der Brille kenne ich zwar, weiß aber dessen Namen nicht mehr. Vielleicht kann jemand aushelfen?

BildeRTanzquelle Walter Grau

Dienstag, 14. Januar 2014

Steinachstraße 1950er Jahre


Ein größeres Wohn- und Geschäftshaus ist in der Steinachstraße 22 etwa Mitte der 1950er Jahre entstanden. Fotos vom Bau findet man ----> HIER. Heute befindet sich im Erdgeschoss eine Filiale der Firma Optik Akermann



BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh / W.R. Gassmann

Montag, 13. Januar 2014

Flachfigurenpaar


Sogenannte  Flachfiguren aus Zinn  als Betzinger Pärchen in Tracht. Er mit Dreschflegel, sie mit Mostkrug. Vielfach wurden hauptsächlich kriegerischen und militärische Gestalten als Flachfiguren entworfen - man denke nur an die Zinnsoldaten - eher selten dagegen Figuren aus dem Volk. Deswegen würde mich auch interessieren, welche Firma zu welcher Zeit derartige Flachfiguren mit Betzinger Motiven produziert hat. Weiß da jemand Bescheid?

BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 12. Januar 2014

Betzinger Fotomodell David Dalm


Eine Fotoarbeit vom Tübinger "Lichtbildner" Paul Sinner und von ihm selber nachkoloriert: Junges Betzinger Paar in Tracht. Während die weiblichen Modelle oft wechselten, weil es sehr viele ansehnliche Mädchen in Betzingen gab, bevorzugte er als männliches Modell meist den David Dalm. Dieser ist auf sehr vielen historischen Karten in Tracht zu sehen.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Samstag, 11. Januar 2014

Tanz und Ringelreihen auf dem Kemmler-Platz


Beim Kinderfest 1965 wurde der Kemmler-Platz zur Tanzfläche für diese Schülerinnen des Jahrgangs 1951. Zu dieser Zeit wurden auf dem Kemmler-Platz im Übrigen noch regelmäßig Sportunterrichtsstunden abgehalten, wenn das Wetter mitmachte. Es waren dort dauerhaft Spielfeldmarkierungen angebracht, wie auf dem oberen Foto zu sehen ist. Erst viel später,  nach dem Bau der Hans-Roth-Turnhalle, wurde der Kemmler-Platz zum Parkplatz und freitags zum Marktplatz.


BildeRTanzquelle Walter Grau

Freitag, 10. Januar 2014

Wer kennt wen?


Eine Betzinger Schülergruppe aus den 1970er Jahren. Kennt jemand einen der abgebildeten Schüler oder Schülerinnen?

BildeRTanzquelle Walter Grau

Dazu schreibt Charly Braun: Von hinten links nur der Nachname ( Novak ) 3. von hi.li. Lothar Krause 5. von hi.li. Gerhard Schmied der Rest ist bekannt aber leider keine Namen mehr

Weitere Ergänzung:
Schullandheim Alpirsbach
Von hinten links : Novak - Klaus Käfer - Lothar Krause - Wolfgang Fischer - Gerhard Schmied - Karle - Walter Fach
Von vorne links : Thomas Brandner - Manfred Deh - Gerhard Huonker - Gerhard Vollmer
 

Donnerstag, 9. Januar 2014

Beim Mutscheln im Braun-Beck


Heute ist Reutlinger Mutscheltag und der wird und wurde natürlich auch in Betzingen begangen. Hier ein Foto von einer fröhlichen Mutschelrunde im Braun-Beck, aufgenommen im Januar 1976

BildeRTanzquelle Erwin Digel

Mittwoch, 8. Januar 2014

Betzinger Hoflädle


Das Betzinger Hoflädle von Eberhard Blasy in der Jettenburgerstraße 12, dahinter die Bäckerei Bosch und die Eisenbahnbrücke der Bahnlinie Reutlingen-Tübingen.

BildeRTanzquelle Klaus Rau

Dienstag, 7. Januar 2014

Steinachstraße in den 1970ern und 2013


Etwa am gleichen Standort aufgenommen, nämlich an der Ecke Steinachstraße / Johannesstraße. Auf dem oberen Foto steht noch das Gebäude Steinachstraße 5, das Haus von Rechtsanwalt Leibßle, welches 1985 abgerissen wurde. Es fehlen bereits die Straßenbahnschienen, deswegen könnte man das Bild den frühen 1970er Jahren zuordnen.  Heute steht hier ein modernes Wohn- und Geschäftshaus.


BildeRTanzquellen W.R. Gassmann und Werner Früh

Montag, 6. Januar 2014

Mädchen mit Sichel


Ein Trachtenpostkarte aus dem Jahr 1905, fotografiert und koloriert vom Lichtbildner Paul Sinner aus Tübingen: Mädchen in Betzinger Tracht mit Sichel

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 5. Januar 2014

Ein Globus für Betzingen


Das Einweihungsgeschenk der Stadt Reutlingen zur Schulhauseinweihung in Betzingen 1966: Ein großer Globus, der damals von OB Kalbfell überreicht wurde. Das Foto stammt von diesem Tag. Ein Schülerchor singt unter der Leitung von Wilfried Burkhardt.

BildeRTanzquelle Walter Grau

Samstag, 4. Januar 2014

Betzinger Ortsmitte 2008


An der Echazbrücke und bei der Schwane: Die Betzinger Ortsmitte im Jahr 2008

BildeRTanzquelle W.R. Gassmann

Freitag, 3. Januar 2014

Kein Durchkommen mehr


Für das Gönninger Bähnle würde es heute kein Durchkommen mehr nach Ohmenhausen geben. Spätestens an dieser Stelle im Industriegebiet Mark West wäre Schluss. Ab hier ist die alte Trasse überwuchert, einige hundert Meter weiter ist sie gar vollständig geschleift.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 2. Januar 2014

Wildwuchs am Gebäude Eisenbahnstraße 15


Das über viele Jahre hinweg unbewohnte Haus in der Betzinger Eisenbahnstraße war nur noch über die Scheune zugänglich, die Haustüre und die Hauswand bis hoch zum ersten Stock komplett zugewachsen. Irgendwann 2012 erfolgte dann ein radikaler Kahlschlag. Nun erscheint das Gebäude wieder zugänglich, scheint aber dennoch weiterhin unbewohnt zu sein. Der letzte Bewohner war meines Wissens der Malermeister Alfred Maier mit seiner Familie, der dort auch seine Malerwerkstatt betrieb.


BildeRTanzquellen Werner Früh und Klaus Rau