Samstag, 31. Oktober 2009

Die Hutzel dampft noch mal

Noch einmal zwei Fotos von der "Hutzel", die auf dem oberen Bild den "Haltepunkt Betzingen", den man am linken Bildrand noch ein klein wenig sieht, verlässt und Kurs Richtung Reutlingen nimmt.

Schild vom Haltepunkt Betzingen, wie er offiziell genannt wurde. In Betzingen hat man dazu allerdings nur "das Gönninger Bahnhöfle" gesagt.

Betzinger Portfolio Fotos Herbert Fuchs, W.R. Gassmann

Betzinger Turner um 1900

Ein Bild aus der Zeit, als noch auf dem alten Turnplatz - am sog. Polterenbuckel - an der Jettenburgerstraße geturnt wurde. Dieser Turnplatz konnte nur während der wärmeren Jahreszeiten genutzt werden, ansonsten fand das Geräteturnen in der Zehntscheuer und später in der Scheune vom Braun-Beck statt.

Betzinger Portfolio Foto Archiv Werner

Freitag, 30. Oktober 2009

Ortsmitte Betzingen aus der Luft

Luftaufnahme der Ortsmitte von Betzingen

Betzinger Portfolio Foto Herbert Fuchs

Haus von Rechtsanwalt Leibssle

Blick in die Steinachstraße mit der Schwane, dem Haus von Rechtsanwalt Leibssle (Steinachstraße 5) das später von seinem Sohn Peter bewohnt wurde und in dem zeitweilig eine Zweigstelle des Schreibwarengeschäfts Kussmaul untergebracht war und hinten das Gebäude der hier noch ziemlich neuen Mühlenapotheke

Das Haus musste dem Neubau der Volksbank Reutlingen weichen, auf dem unteren Bild legt der Bagger eben letzte Hand an. Die Fotos stammen aus dem Jahr 1985.


Hier steht noch ein wenig mehr über das Haus in der Steinachstraße 5

Betzinger Portfolio Fotos Erwin Digel

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Wo der Heusel-Rein hauste

Hier in der Jettenburgerstraße 32 verbrachte das Betzinger Dorfunikum Reinhold Häussler fast sein gesamtes Leben. Das Haus wurde in den 1980er Jahren abgerissen, seither liegt das Grundstück brach. "Zo sellre Zeit send d’Lokomotive scho über 20 Johr lang regelmäßig mit ihre Wäge am elterliche Haus vorbeipolteret. Tag ond Nacht hot des Häusle ämol wieder zitteret, sobald d’Züg vorbeigfahre send, ond dorom hot er au koi guts Vrhältnis zor Bah ghet." So schreibt Günter Rilling in seinem script über den Heusel-Rein.
Auf meiner Webseite kann man einige der Streiche des Reinhold Häußlers nachlesen. Auch das script von Rilling befindet sich dort in seiner ganzen Länge. Wer sich noch näher mit dem Leben und mit dem Schicksal des Heusel-Reins beschäftigen will, dem empfehle ich das Buch des Betzinger Schriftstellers Hellmut G. Haasis: Heisel-Rein, der gescheite Narr. Das Buch ist u.a. bei der Fa. Stoll Im Gäßle zu kaufen.

Bitte obige LINKS anklicken für weitere Infos.


Betzinger Portfolio Fotos Margarethe Brucklacher und Archiv Werner

Blick in ein Klassenzimmer Mitte der 1960er Jahre

Blick in ein Betzinger Klassenzimmer etwa um 1964, aufgenommen vom Klassenlehrer Walter Grau. Hinten links sitzt Manfred (Scholle) Schulz.

Vorne links Gerhard Grauer, der "Grauer-Gägges". Der zweite von rechts ist Manfred Kehrer aus der Eisenbahnstraße. Wer sonst noch jemand erkennt, möge dies bitte in die Kommentare reinschreiben.

Betzinger Portfolio Fotos Walter Grau

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Kreissparkasse mit Pfannkuch

Ein Bild von der Betzinger Kreissparkasse etwa Mitte der 1950er Jahre aufgenommen. Was vielen neu sein wird: Im gleichen Gebäude war anfänglich noch ein kleiner Lebensmittelsupermarkt von Pfannkuch eingerichtet, der auf diesem Foto gut erkennbar ist. Im oberen Stock befand sich eine Zahnarztpraxis: Dr. Garbe

Kreissparkasse Betzingen Oktober 2009



Betzinger Portfolio Foto Bärbel Kußmaul, Archiv Werner

Klassenfoto Jahrgang 1950/1951 Betzingen

Klassenfoto der Jungen des Betzinger Jahrgangs 1950/1951. Ich erkenne ganz sicher den Gottfried Hack (letzte Reihe in der Mitte), den Ludwig Amann (2. Reihe ganz links) und den Alfred Biber (3. Reihe ganz rechts). Viele kenne ich von den Gesichtern her, kann aber Namen nicht mit 100%iger Sicherheit zuordnen. Wer kann noch ein paar Namen beisteuern?

update der Namen durch Klaus Digel:

Hintere Reihe: ? - Jürgen Failenschmid - Gottfried Hack - Jörg Schlotterbeck - ?

3. Reihe: Wilfried Herz - Rolf Wahl - Jürgen Kehrer -Dieter Herr - Hubert Zamida - ? - Erwin Maier - Alfred Bieber

2. Reihe: Ludwig Amann - Walter Pfau - Gerhard Hermann - Klaus Gugel - ? - Peter Letsche - Jürgen Böhringer


1. Reihe: Hartmut Lessau - Wolfgang Hack - ? - Hans-Jürgen Tront - Werner Traub - ? - evtl. Wolfgang Rattke - Jürgen Kramer

Betzinger Portfolio Foto Archiv Werner

Die Hutzel nimmt Kurs auf Reutlingen

Dampflok der Gönninger Bahn auf dem Weg nach Reutlingen. Das Bähnle trug im Volksmund verschiedene Bezeichnungen: Hutzel, Somaschell oder Gönninger Bähnle. Der offizielle Name der Bahn war allerdings Württ. Nebenbahn AG (WN) und ab 1984 Württ.-Eisenbahngesellschaft mbH (WEG). Im Hintergrund ist noch der Lange Emil der Firma Gminder erkennbar, rechts der alte Gaskessel.

Betzinger Portfolio Foto Herbert Fuchs

Dienstag, 27. Oktober 2009

Verwaiste Straße Im Dorf

Solche paradiesischen Zustände trifft man auf der Straße Im Dorf nur höchst selten an, handelt es sich hierbei doch um eine äußerst verkehrsreiche Hauptstraße die mitten "durch den Flecken" führt. Vermutlich wurde das Bild an einem frühen Sonntagmorgen aufgenommen, dafür spricht auch die gehisste Flagge am Betzinger Heimatmuseum. Die beiden Fotos stammen aus dem Jahr 2002.

Betzinger Portfolio Fotos W.R. Gassmann

Übers alte Mühlenbrückle

geht hier eine Gruppe von Betzingern. Das "Brückle" ist mittlerweile durch einen stabilen Steg ersetzt worden, auch das Haus im Hintergrund (ehemaliges Lebensmittelgeschäft Hoppenkamps & Knapp) musste einem Neubau weichen. Dort befindet sich heute das Ärztehaus.









Betzinger Portfolio Bilder Herbert Fuchs

Montag, 26. Oktober 2009

Bischof Huber geht in den Ruhestand


Fast jeder in Deutschland kennt den Bischof Dr. Dr. hc. Wolfgang Huber, Vorsitzender des Rates der EKD und höchster Kirchenmann der evangelischen Kirche. Er geht heute in den Ruhestand. Jedoch wissen nur wenige, dass Wolfgang Huber seine Vikarzeit von 1966 - 1968 in Betzingen an der Mauritiuskirche absolviert hat.
Dort war er während dieser Amtszeit vor allem bei den Jugendlichen als Vikar sehr beliebt.
Das Foto zeigt Wolfgang Huber als jungen Vikar 1968 bei einem Festumzug in der Quellenstraße in Betzingen, begleitet vom damaligen Bezirksbürgermeister Knapp, Rektor Spannagel und Pfarrer Faig.
Als Nachfolger für Bischof Huber wird u.a. der württembergische Landesbischof Frank Otfried July gehandelt. Auch er, welch ein Zufall, hat seine Vikariatszeit in Betzingen absolviert. Die Mauritiuskirche in Betzingen scheint also ein tolles Startbrett für Kirchenkarrieren zu sein

Über Wolfgang Huber

Betzinger Portfolio Foto Walter Grau / wikipedia

Kinderfest 1949

Am 2. Juli 1949 fand in Betzingen das erste Kinderfest nach dem Krieg statt. Oben eine Gruppe ABC Schützen mit ihrem Klassenlehrer Hermann Kill in der Hoffmannstraße.
Unten eine zeitgenösische Fahrzeugschau mit Radelrutsch und Holländer.

Sonntag, 25. Oktober 2009

Wer weiß, wo das ist?

Mal ein bisschen was zum Raten. Das Bild stammt aus dem Jahr 1927. Heute siehts dort ziemlich anders aus. Wer erkennt dennoch, wo das Bild aufgenommen wurde? Bitte in die Kommentare reinschreiben.

Betzinger Portfolio Bild Archiv W.R. Gassmann

Luftaufnahme Fabrik Gebrüder Knapp

Luftaufnahme Fabrikgebäude Gebrüder Knapp vor dessen Abriss. An dieser Stelle steht heute das Betzinger Altenheim.

Betzinger Portfolio Foto Herbert Fuchs

Samstag, 24. Oktober 2009

Haus Fink Quellenstraße 6

Bauernhaus in der Quellenstraße 6 in Betzingen, fotografiert im Dezember 1982 von Erwin Digel. Das Haus wurde zu diesem Zeitpunkt von Martha Fink bewohnt, die hier auch ihre Landwirtschaft umtrieb. Ein besonderes Merkmal war immer der mächtige Kastanienbaum vor dem Haus.
Betzinger Portfolio Fotos Erwin Digel

Freitag, 23. Oktober 2009

Konfirmandinnen 1961

Betzinger Konfirmandinnen auf dem Weg zum Konfirmationsgottesdienst im Jahr 1961. Im Hintergrund ist das Schulhaus bei der Kirche zu sehen. Zweite von rechts ist Christel Braun, die spätere Braun-Beck Wirtin. Ansonsten erkenne ich nur unsere Mitleserin Gudrun Adolph-Lauten aus der Schweiz, sie ist die 4. von links und hat dieses Bild zur Verfügung gestellt. Vielen Dank Gudrun und liebe Grüße in die italienische Schweiz.

Betzinger Portfolio Foto Gudrun Adolph-Lauten

Donnerstag, 22. Oktober 2009

Die Crashers im Stellwerk

Dieses Foto vom Auftritt der Crashers vom 17. Oktober 2009 im Stellwerk schickte uns Klaus Schmid aus Schwäbisch Gmünd, der dort zugegen war. Das Zelt war gut gefüllt und die Stimmung super, so Klaus. Vielen Dank!

Betzinger Portfolio Foto Klaus Schmid

Betzinger Jahrgang 1936-37

Ein Klassenfoto mit lauter Jungs des Betzinger Jahrgangs 1936/37, aufgenommen vor der Betzinger Turnhalle. Mit auf dem Foto ist der Lehrer Eugen Schrade. Kann jemand Namen beisteuern?

Betzinger Portfolio Foto Archiv Werner

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Caltex Tankstelle in der Steinachstraße

Wer kennt sie noch, die CALTEX Tankstelle von Erich Zeiler in der Steinachstraße neben dem Schuhhaus Nestel? Die California Texas Oil Company (CALTEX) mit dem deutschstämmigen Ölmagnaten William F. Bramstedt als Präsident eröffnete in den 1950er Jahren mehrere hundert Tankstellen in ganz Deutschland, was von den westdeutschen Mineralölgesellschaften wie Esso, Shell, BP, Aral, und Gasolin mit großem Argwohn beobachtet wurde. Allerdings konnte sich CALTEX im deutschen Tankstellengeschäft entgegen den anfänglichen Befürchtungen nicht so recht durchsetzen und auch die Betzinger CALTEX Tankstelle verschwand relativ rasch wieder von der Bildfläche.
CALTEX hat sich etwa seit Ende der 1970er Jahre völlig aus dem europäischen Markt verabschiedet. Hauptdomainen sind inzwischen Australien, Asien und Afrika.




Betzinger Portfolio Foto Herbert Fuchs

Dienstag, 20. Oktober 2009

Montag, 19. Oktober 2009

Straßenbahngedenktag



Die Linie 1 Karlsplatz - Betzingen wurde als erste geschlossen. (9.9.1967)

Straßenbahngedenktag

HIER KÖNNEN SIE HEUTE
DIE STRASSENBAHN FAHREN LASSEN

Film 1: DIE GRÜNE
Film 2: DIE LINIE 1
Film 3: DIE LINIE 2
Film 2: DIE LINIE 3

Heute ist Straßenbahngedenktag

Heute ist Straßenbahngedenktag, denn vor genau 35 Jahren wurde der Straßenbahnbetrieb in Reutlingen eingestellt. Als Erinnerung ein paar Bilder vom TW 29, der zur Zeit in Pfullingen restauriert wird und den wir evtl. eines Tages wieder fahren sehen.




Der TW 29 als Modell nachgebaut von Wolf-Rüdiger Gassmann, der auch das bislang einzige Buch über die Reutlinger Straßenbahnen herausgegeben hat.

Hier noch ein kurzer zeitgenössischer Bericht über den letzten Tag der Reutlinger Straßenbahn (zum Vergrößern anklicken)

Sonntag, 18. Oktober 2009

Morgen ist Straßenbahngedenktag

Vor genau 35 Jahren, am 19. Oktober 1974 fuhr in Reutlingen die ultimativ letzte Straßenbahn. Deswegen gibts beim Bildertanz morgen einen Straßenbahngedenktag. Hier ein Bild aus Betzingen mit der Linie 1, die allerdings schon ein paar Jahre zuvor ins Gras beißen musste. Die Linie nach Betzingen war die erste Linie der Reutlinger Straßenbahn, die eingestellt wurde

Ein - lt. Aufschrift am Wagen - "Vorzug" an der Endhaltestelle in Betzingen in den 1940er Jahren. Infolge der Kriegzeiten waren überwiegend Frauen als Schaffnerinnen eingesetzt

Betzinger TSV C -Jugend 1964


Mannschaftsfoto der Betzinger C-Jugend aus dem Jahr 1964, in dem der TSV 75 Jahre alt wurde. Mit einiger Sicherheit erkenne ich den Betreuer Schropp ganz links, der dritte von links ist Erich Fink, der wenige Jahre später bei einem Skiunfall ums Leben kam.
Vorne knieen von links Manfred (Scholle) Schulz, Adolf (Acke) Hezel und Wolfgang Hipp, der es fußballerisch von all diesen Jungs am weitesten gebracht hat und später beim SSV Reutlingen in der 2. Bundesliga kickte.
Wer kann weitere Namen beisteuern? Einige sind mir vom Gesicht her bekannt, komme aber nicht auf die Namen. Wer was weiß, bitte in die Kommentare reinschreiben.

Betzinger Portfolio Foto Archiv Werner

Samstag, 17. Oktober 2009

Portrait einer Betzingerin

Ein schönes Portrait einer älteren Frau aus Betzingen in Tracht. Abgebildet ist Christina Nerz, die von 1866 bis 1945 in Betzingen gelebt hat und laut Bildunterschrift Mutter von Wilhelm Nerz ist. Beide Namen sagen mir nicht viel. Vielleicht weiß jemand mehr Bescheid als ich.

Betzinger Portfolio Foto Erwin Digel