Donnerstag, 30. April 2020

An der Endstation 1967


Ein Straßenbahnzug der Linie 1 steht abfahrtbereit Richtung Eningen in der unteren Steinachstraße, wo sich die Endstation der Linie 1 befand. Das Foto entstand wenige Wochen vor der endgültigen Einstellung dieser Linie. Am 6. September 1967 wurde die Betzinger Strecke stillgelegt, die Linie 1 fuhr nur noch von Eningen bis zum Karlsplatz in Reutlingen. Betzingen wurde ab diesem Tag mit Stadtbussen bedient statt mit der Straßenbahn.

BildeRTanzquelle Sammlung Wolf-Rüdiger Gassmann

Mittwoch, 29. April 2020

Das Dorf hinunter geschaut


Verwaiste Straße Im Dorf von der Volksbank bis hinuter zum Weinhaus Schall zu Corona Zeiten im April 2020.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 28. April 2020

Untere Steinachstraße 1977


Ein Foto aus dem Jahr 1977. Ganz links das Haus von Rechtsanwalt Leibssle. Hier steht heute das Schreibwarengeschäft Ehinger. Anstelle des landwirtschaftlichen Gebäudes auf der rechten Seite finden wir heute die Mühlenapotheke.

BildeRTanzquelle Wolf-Rüdiger Gassmann

Montag, 27. April 2020

Betzinger Gedenkmünze


Eine Gedenkmünze aus Betzingen zeigt auf ihrer Vorderseite die alte "Bruck" über die Echaz und die Maritiuskirche. Auf der Rückseite das Wappen der Herren von Betzingen mit den beiden stilisierten Tannenbäumen. Danke an Sigfried Braun aus Ohmenhausen, der diese Münzen noch besitzt.


BildeRTanzquelle Sigfried Braun

Sonntag, 26. April 2020

Fischer Emma Haus


Das Haus der Fischer Emma in der Mühlstraße 9 lag dem "Doctorhaus" - der heutigen Polizeiwache gegenüber. Im Haus befand sich vor sehr langer Zeit einmal die Schankwirtschaft zum Löwen. Die letzten Bewohner des Hauses vor seinem Abbruch waren Gottlob und Emma Digel (geb. Fischer). Heute steht an dieser Stelle das China Restaurant. 

BildeRTanzquelle Fritz Heid

Samstag, 25. April 2020

Im alten Dorfkern


Eine Zeichnung von Paul Weller, die irgendwo im alten Dorfkern von Betzingen entstanden sein dürfte. Weiß jemand wo das genau gewesen sein könnte?

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 24. April 2020

Als das Burgemeisterhaus renoviert wurde


Renovierung des sog. Burgemeisterhauses in der Mühlstraße - eines der letzten Gebäude in Betzingen mit einem Doppeltrippel - im Jahr 2015. Die danebenliegende Scheune wurde ebenfalls renoviert und zusätzlich noch ausgebaut.



BildeRTanzquelle Wolf-Rüdiger Gassmann

Donnerstag, 23. April 2020

Straßenbahn 1963 an der Schwane


An der Endhaltestelle der Linie 1 der Reutlinger Straßenbahn in der Steinachstraße bei der Schwane. Offiziell hieß die Haltestelle nicht "Schwane" sondern "Kirche", da Straßenbahnhaltepunkte nicht nach privaten Gebäuden benannt werden durften. Dessen ungeachtet sprach man in Betzingen nur davon, dass man an "der Schwane" ein- oder aussteigt.
Links ist noch das Friseurgeschäft Klarner zu sehen, rechts noch das Haus von Rechtsanwalt Leibssle, zu dieser Zeit noch von seinem Sohn Peter bewohnt.

BildeRTanzquelle Sammlung Wolf-Rüdiger Gassmann

Mittwoch, 22. April 2020

Aussichtsplatform an der Echaz


Die kleine Aussichtsplatform am linken Echazufer zwischen der Schwane und Schreibwarengeschäft und gegenüber der Polizeiwache gelegen ist zurzeit für Reparaturarbeiten gesperrt. Die Holzbohlen der Platform sind marode und die Stadt wird sie demnächst erneuern.




BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 21. April 2020

Montag, 20. April 2020

In der Mühlstraße


Blick etwa auf Höhe der beiden Margraff'schen Villen die Mühlstraße abwärts mit dem renovierten Burgemeisterhaus und der danebenliegenden Fachwerkscheune.



BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 19. April 2020

Am Leyrenbach


Ein Ölgemälde des Betzinger Kunstmalers Karl Digel mit dem Titel "Am Leyrenbach", entstanden in den frühen 1940er Jahren. Dieses Motiv mit Betzinger Kirche, Häuser und Bach - manchmal ist es auch der Breitenbach -  gibt es in mehreren Varianten. Vermutlich sind die meisten dieser Gemälde während diesen Kriegszeiten nicht vor Ort entstanden, sondern im Hause des Künstlers. Es ist auch überliefert, dass Karl Digel in dieser Notzeit mit vielen seiner Bilder ausstehende Rechnungen beglichen hatte.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 18. April 2020

Sheddach-Hallen der Fa. Detzel


Kurz vor dem Abriss der Sheddach-Fabrikhallen der Firma Detzel in der Wannweiler Straße 2005. Die charakteristischen Gebäude mussten dem Parkplatz des neu angelegten Supermarkts LIDL weichen.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 17. April 2020

Häuserzeile in der Steinachstraße


Im Frühjahr 2020 ein Blick Richtung Mauritiuskirche mit der Häuserzeile vom Gemeindezentrum bis zum Ärztehaus.

BildeRTanzquelle Charly Braun aus Texas

Donnerstag, 16. April 2020

Der Lange Emil von Betzingen aus


In den frühen 1980er Jahren ein Blick unterhalb der Eberhard-Wildermuth-Siedlung über die B28 hinweg Richtung Langer Emil, dessen Ende zum Zeitpunkt der Aufnahme wahrscheinlich schon beschlossene Sache war.

BildeRTanzquelle Fritz Heid

Mittwoch, 15. April 2020

Blick in die Jettenburger Straße


Von der Unterführung der Eisenbahnbrücke aus Blick auf die Jettenburger Straße mit der Bäckerei Bosch. An der der Jakob-Keck-Straße zugewandetn Seite der Bäckerei findet man eine Brezel in Stein gehauen mit der Jahreszahl 1779 und den Initialen E L direkt unter Brezel


BildeRTanzquelle Francesca Baker

Dienstag, 14. April 2020

Ausgeblüht?


Die Magnolie an der Ecke Zeppelinstraße / Auwiesenstraße war über Jahre hinweg im April eine wahre Augenweide, wenn sie erblüht war. Das Foto stammt vom April 2017, ist also 3 Jahre alt. Nun im April 2020 scheint die Pflanze gestorben zu sein, die Blätter sind braun, von Blüten keine Spur.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 13. April 2020

STOLL Neubau


Zwei aktuelle Fotos vom Neubau der Firma STOLL draußen im Industriegebiet Markwest. Vielen herzlichen Dank an Sigfried Braun für diese Fotos


BildeRTanzquelle Sigfrid Braun

Sonntag, 12. April 2020

Frohe Ostern an alle

Betzinger Glückwunschkarte zu Ostern mit Sonderaufdruck "Gruß von der Eingemeindung Betzingen - Reutlingen 1907"

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Samstag, 11. April 2020

Ein Bus der Linie 7

Ein 7er  Linienbus biegt in Betzingen von der Straße im Dorf nach rechts in die Steinachstraße ein. Das Foto von Wolf-Rüdiger Gassmann stammt aus dem Jahr 1977. Wo heute die Postagentur ist, befand sich zum Aufnahmezeitpunkt eine Filiale der Volksbank Reutlingen.
BildeRTanzquelle W.R. Gassmann

Freitag, 10. April 2020

Straßenbahntriebwagen bei der Apotheke

Ein rares Foto aus den früher 1930er Jahren: Ein Triebwagen der Reutlinger Straßenbahn in der Betzinger Steinachstraße auf Höhe der Einmündung Hoffmannstraße. Das rechte Gebäude ist Steinachstraße 25, damals vom Landwirt Gottlob Schlotterbeck bewirtschaftet. Heute steht hier die Kreissparkasse. Danach folgt die Apotheke und das Maurergeschaft von Georg Schlotterbeck.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 9. April 2020

Wendlers Liste


Betzinger Mädchenschulklasse des Jahrgangs 1938 mit ihrem Klassenlehrer Wilfried Burkhard. Das Foto entstand im Jahr 1948 am Eingang zur Turnhalle. Mit Verwunderung musste ich feststellen, dass der Bilderklau sich jetzt schon auf meine alten gesammelten Klassenfotos ausstreckt. Die Mädels wurden sozusagen für einen nicht besonders intelligenten und eher fragwürdigen Scherz missbraucht - von einer Ironie - Sarkasmus & Fun Dachschaden GmbH


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 8. April 2020

Straßenbahn in der Steinachstraße 1967


Wir blicken in die Steinachstraße  Ende der 1960er Jahre. Es sind auch die letzten Tage der Straßenbahn, die hier gerade die Caltex-Tankstelle in Richtung Reutlingen passiert. Abgesehen von der heute nicht mehr existenten Tankstelle hat sich am Straßenbild nicht allzuviel verändert in diesen über 50 Jahren, die mittlerweile ins Land gezogen sind.

BildeRTanzquelle Sammlung W.R. Gassmann

Dienstag, 7. April 2020

Wir bleiben zu Hause!


Wir bleiben zu Hause, aber der Frühling ist da! Eine Botschaft der Grundschulkinder der Betzinger Hoffmannschule


BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 6. April 2020

An der Endstation 1914


An der Endstation der Straßenbahn in Betzingen beim Gasthof und Bäckerei "Schwane" in der Steinachstraße im Jahr 1914. Das Bild stammt aus der Sammlung von Wolf-Rüdiger Gassmann und wurde von ihm von Hand koloriert.

BildeRTanzquelle Wolf-Rüdiger Gassmann

Sonntag, 5. April 2020

Hinter der alten Brauerei


Bei einem Spaziergang hinter der alten Brauerei Treyz entdeckte unsere aufmerksame Leserin Francesca Baker einen alten Grabstein im Gestrüpp. Als Name konnte sie Margarethe Bardtenschlager entziffern. Dies war die Ehefrau des Bierbrauers Josef Bardtenschlager, der das Anwesen 1870 an den Bierbrauer Adam Treyz verkaufte.




BildeRTanzquelle Francesca Baker

Samstag, 4. April 2020

Spaziergänger




Frühjahrsspaziergang über den ehemaligen "Goosgarda" auf der Echazinsel hinter dem alten Schulhaus

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 3. April 2020

Wie es heute am Strudel aussieht


Vielen herzlichen Dank an Kerstin Maurer, die im März 2020 das aufgelassene Betzinger Naturfreibad Strudel aufgesucht hat und uns eine kleine Bilderserie geschickt hat, die das aktuelle Aussehen des Strudels zeigt.
Neu hinzugekommen seit meinem letzten Besuch ist die nicht uninteressante Steinpyramide eines unbekannten Künstlers und leider auch dieses undefinierbare blaue Etwas naher der alten Staumauer.






BildeRTanzquelle Kerstin Maurer

Donnerstag, 2. April 2020

Der Betzinger Landsturm


 Der Betzinger Landsturmmann Hermann Schlotterbeck – auf dem Foto ganz links stehend – verschickte im Februar 1915 diese Karte an Frl. Rosa Treyz. Seiner handschriftlichen Notiz „Der Betzinger Landsturm“ zufolge und dass die Empfängerin die bekannten Gesichter wohl alle kennen wird, werden wohl alle auf der Karte abgebildeten Soldaten aus Betzingen stammen.



BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh