Donnerstag, 30. November 2017

Mittwoch, 29. November 2017

Metalltrippel


Vermutlich hat sich der Architekt dieses neu erbauten Hauses in der Auwiesenstraße (vormals Haus Grauer) an die alte Tradition der Betzinger Stiegenhäuser erinnert und diesem Neubau einen Trippel verpasst. Allerdings einen der nicht aus Holz, sondern aus Metall besteht. Eine solche Renaissance des Trippels aus anderen Materialien kann man zwischenzeitlich einige Male in Betzingen sehen, z.B. Betontrippel in der Mühlstraße am Chinarestaurent.



BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 28. November 2017

Von der Schickhardtstraße

Von der Schickhardtstraße oberhalb der Einmündung des Bruckäckerweges ein Blick auf die neueren Baugebiete östlich der Hoffmannstraße.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 27. November 2017

Bauhauskamin und Achalm


Die Achalm und der Bauhaus Kamin zur Winterszeit vom Gmindersdorf aus gesehen

BildeRTanzquelle Wolfgang Locher

Sonntag, 26. November 2017

Der Löwen in Ohmenhausen


Gute 30 Jahre liegen wahrscheinlich zwischen diesen beiden Fotos, welche die Gaststätte und Metzgerei Löwen in Ohmenhausen zeigt. Dennoch hat sich rein äußerlich nicht allzuviel am Gebäude verändert.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 25. November 2017

Das Gönninger Bähnle ...


... erreicht den Betzinger Haltepunkt, welcher landläufig auch  "Gönninger Bahnhöfle" genannt wurde. Hier befand sich  auch die Bahnhofswirtschaft zur Germania. Das Gebäude steht auch heute noch nahezu unverändert.

 BildeRTanzquelle Sammlung Wolf-Rüdiger Gassmann / Werner Früh

Freitag, 24. November 2017

Donnerstag, 23. November 2017

Ein neues Motorrad ...


... konnten sich gleich nach dem Krieg nur wenige leisten und wer eines hatte, war darauf stolz und hat es den Freunden vorgeführt. Auf dem oberen Foto sitzt Erich Nedele auf dem neuen Motorrad seines Freundes Wilhelm Schlotterer. Das Foto ist am linken Echazufer hinter der Bäckerei Schlotterer aufgenommen, im Hintergrund ist noch der Backsteinbau der Hoffmannschule zu sehen.

BildeRTanzquelle Erich Nedele

Mittwoch, 22. November 2017

Mostfass an Mostfass


reiht sich hier im Hof der Küferei Schall in der Jettenburgerstraße, die vermutlich ganz Betzingen mit Mostfässern versorgte.

BildeRTanzquelle Familie Schall

Dienstag, 21. November 2017

Am Eingang zum Wasen


Schon längst verschwunden ist dieses Betzinger Bauernhaus mit Trippel und "Miste" am Eingang zur Straße "Im Wasen". An dieser Stelle steht heute ein größeres Wohn- und Geschäftshaus, in dem auch eine Fahrschule untergebracht ist.

BildeRTanzquelle Waltraud Digel

Montag, 20. November 2017

Cafe Rilling einst und jetzt


Wieder mal ein Zeitsprung früher und heute, diesmal aus Ohmenhausen: Das ehemalige Cafe Rilling - heute Pension Turm - mit seinem charakteristischen Türmchen einst und jetzt


BildeRTanzquelle Margarethe Ankele / Werner Früh

Sonntag, 19. November 2017

Das Burgemeisterhaus


Das unlängst renovierte Burgemeisterhaus in der Betzinger Mühlstraße, welches einen der heute seltenen Doppeltrippel aufweist

BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 18. November 2017

Galgenbergblick


Ein Blick von den Höhen des Galgenbergs wohl in den 1960er Jahren in Richtung des heutigen Knapp Areals, von dem auf diesem Foto allerdings noch nichts zu sehen ist. Es stehen dort noch die Baracken, in denen einstmals Fremdarbeiter der Fa. Gminder untergebracht waren und an der Bahnlinie sieht man deutlich den Doppelgiebel des Bahnhofes an der Gönninger Bahn. Dieses Gebäude steht auch heute noch.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 17. November 2017

Steinachstraße 90er Jahre


Häuserfront auf der linken Straßenseite der Steinachstraße in ihrem mittleren Abschnitt, indem sich unterhalb des Fahrrad-Sauers tatsächlich noch ein Betzinger Stiegenhaus befindet. Aufnahmedatum wohl 1990er Jahre.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 16. November 2017

Galgenbergblick


Ein sehr schönes Foto erhielten wir dieser Tage von Sigfried Braun aus Ohmenhausen, der wieder einmal dem Gipfel des Galgenberges einen Besuch abstattete. Vielen Dank an dich lieber Sigfried.


Mittwoch, 15. November 2017

Chinarestaurant in der Mühlstraße


Wohn- und Geschäftshaus in der Mühlstraße, in dem unter anderem auch ein Chinarestaurant untergebracht ist. Zuvor stand an dieser Stelle ein typisches Betzinger Trippelhaus - das Haus der Fischer-Emma. Der Trippel aus Stein und Beton soll wohl eine Reminiszens an  das alte Bauernhaus darstellen, welches im Jahr 1982 abgerissen wurde.



BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 14. November 2017

Ehemalige Bahnhofrestauration Germania


Die ehemalige Bahnhofsgaststätte der Gönninger Bahn in der Rainlenstraße von der Rückseite her gesehen.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 13. November 2017

Luftaufnahme


Ganz Betzingen einschließlich der im Vordergrund zu sehenden Eberhard-Wildermuth-Siedlung, landläufig auch Texas genannt, aus der Luft gesehen. Vermutlich 1960er Jahre.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 12. November 2017

Elektrische Straßenbeleuchtung


In der oberen Wasengasse in Betzingen um 1900. Links das Gebäude Im Wasen 1, daran anschließend der „Lichtenstein“. Interessant ist, dass es bereits eine elektrische Straßenbeleuchtung gab, wohl dank der Werner’schen Mühle, die zumindest den Ortskern seit 1893 mit Elektrizität versorgte. Dadurch hatten die Betzinger sogar einige Jahre früher als die Reutlinger eine elektrische Straßenbeleuchtung in der Dorfmitte.

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Samstag, 11. November 2017

Waschhaus im Gmindersdorf


Der Architekt Theodor Fischer hat bei der Gründung der Arbeitersiedlung Gmindersdorfan alles gedacht, sogar an ein Waschhaus, welches die „Dörfler“ gemeinsam benutzen konnten. Wie jedes Gebäude im Gmindersdorf weist auch das „Waschhäusle“ auf diesem alten Foto eine architektonisch interessante Bauweise auf. Leider steht das Waschhaus im Gmindersdorf nicht mehr.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 10. November 2017

Auf Höhe Dorfschenke


Blick von der Straße Im Dorf - etwa auf Höhe der Dorfschenke, im Betzinger Jargon auch "Salatbar" genannt - in Richtung Mauritiuiskirche

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 9. November 2017

Adler Ohmenhausen


Ein Foto aus der überaus reichhaltigen Sammlung von Margarethe Ankele aus Ohmenhausen: Der Gasthof Adler, zurzeit der Aufnahme noch eine typische Landgaststätte, wo der Wirt auch gleichzeitig noch Landwirt war, wie man an Scheuer und Stall sehen kann. Der Adler wurde viele Jahre später mal umgebaut und in den neuen Räumlichkeiten wurde eine Disco betrieben.Ich bin mir beim Disco Namen nicht sicher. Eventuell hieß der Schuppen Orion?

BildeRTanzquelle Margarethe Ankele

Mittwoch, 8. November 2017

Gasthof zum Rad


Das Gasthaus zum Rad – hier festlich geschmückt – befand sich gegenüber der Mauritiuskirche. 1931 wurde es abgerissen, der Platz ist bis heute noch nicht überbaut worden und wird als Parkplatz für die Postkunden genutzt. Im Hintergrund ist die alte Betzinger „Bruck“ und das Bauernhaus von Gottlob Leibssle zu sehen.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 7. November 2017

Doppeltrippelhaus Im Wasen


Ein Betzinger Doppeltrippelhaus im unteren Wasen um 1900 und 100 Jahre später

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 6. November 2017

Trippelhaus Im Dorf 10


Schon längere Zeit steht das Trippelhaus in der Straße im Dorf leer. Wie es weitergeht mit dem durchaus ortsbildprägenden Gebäude scheint noch nicht endgültig entschieden zu sein.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 5. November 2017

Blick auf die Kirche


Ein Blick über die Echaz auf die "Schwane" und auf die Mauritiuskirche vom Alfred-Mutschelknaus-Plätzle aus

BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 4. November 2017

Betriebsbilder der Hutzel

 Zwei  Bilder vom „Gönninger Bähnle“. Acht Anhänger, bzw. Beiwagen hat hier die Hutzel Richtung Gönningen zu ziehen.


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 3. November 2017

Abriss Wannweiler Straße 2


1965 wurde das stattliche Trippelhaus des Landwirtes Gottlob Leibssle („Vorder-Gottlob“) in der Wannweilerstraße gegenüber vom Betzinger Rathaus abgerissen. Der Platz ist bis zum heutigen Tag noch nicht wieder überbaut worden und dient zur Zeit als Parkplatz.

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Donnerstag, 2. November 2017

Betzinger Bauernpaar


Historische Postkarte mit einem Betzinger Bauernpaar in Tracht um 1900

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh


Mittwoch, 1. November 2017