Samstag, 28. Februar 2015

Alte Spinnerei


Die alte Spinnerei der ehemaligen Gminderschen Fabrik (heute BOSCH) in der Tübinger Straße im Dezember 2014. Entworfen und gebaut wurde dieser Industriebau von dem aus Kohlberg bei Metzingen stammenden Philipp Jakob Manz. Es lohnt sich, sich ein wenig mit Leben und Werk dieses bedeutenden Architekten zu beschäftigen.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 27. Februar 2015

Vom Wachsen des Wohnblocks Olgastraße


Der Wohnblock neben dem Gasthof zur Terez - früheres Areal der ARAL Tankstelle von Herbert Zeller -  wächst kontinuierlich in die Höhe. Stand des Baufortschritts vom 26. Februar 2015


BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 26. Februar 2015

Ein neues Schulgebäude entsteht


Durch diese Container Module entstand innerhalb weniger Stunden auf dem bisherigen vorderen Pausenhof der Betzinger Hoffmannschule ein zweigeschossiges Schulgebäude mit acht Klassenzimmern für die Klassen 3 und vier.




BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 25. Februar 2015

Container für die Hoffmannschule angeliefert


Am 24. Februar 2015 kamen die lang erwarteten Container für die Betzinger Hoffmannschule an. In diesen Containern werden Klassenzimmer für die Grundschüler der Klassen 3 und 4 eingerichtet für die Zeit der Sanierung  des Formaldehydverseuchten Erweiterungsbau. Die einzelnen Module, die zu einem zweigeschossigen Bauwerk mit acht Klassenzimmern zusammengefügt werden, bieten Platz für etwa 150 Schüler.

Dazu gibts noch ein Audio File http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/tuebingen/container-fuer-formaldehydbelastete-schule/-/id=1602/nid=1602/did=15137686/3vl09l/index.html






BildeRTanzquelle Markus Winter

Dienstag, 24. Februar 2015

Als es noch den Langen Emil gab


Ein Blick in die Tübinger Straße zu Beginn der 1980er Jahre: Noch steht der 101m hohe Schornstein der Fa BOSCH, der 1927 von der Vorgängerfirma Gminder erbaut wurde. Alles Wissenswerte über den Langen Emil, wie der Schornstein von den Reutlingern genannt wurde, hat der Gminder/BOSCH Historiker Holger Lange festgehalten. Bitte HIER KLICKEN ---->http://betzingen.blogspot.de/2010/09/das-wahrzeichen-fehlt.html

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Montag, 23. Februar 2015

Griesingerstraße und Mohrenköpfle


Blick in die Betzinger Griesingerstraße und auf die Traditionskneipe Mohrenköpfle, die in den Zeiten zwischen den Weltkriegen "Deutsches Haus" hieß. Auch die Griesingerstraße trug vor der Eingemeindung Betzingens nach Reutlingen einen recht klangvollen Namen: Wilhelmstraße!



BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 22. Februar 2015

Betzinger Radverein


Die Mitglieder des Betzinger Radvereins in den 1920er Jahren haben im Sonntagsstaat Aufstellung für ein Gruppenfoto vor der Hoffmannschule genommen.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Samstag, 21. Februar 2015

Blick vom Galgenberg


Ein Blick hinunter vom Galgenberg auf Kaibachsiedlung., Gaswerk, Bosch Areal und Gmindersdorf im Sommer 2014

BildeRTanzqielle Werner Früh

Freitag, 20. Februar 2015

Fotos aus Ohmenhausen


Fotos aus Ohmenhausen, die heute bereits historisch sind, erhielten wir von Karl Duderstedt, aufgewachsen in Ohmenhausen und heute in München lebend. Vielen herzlichen Dank! Das obere Foto zeigt einen Blick auf den Dorfkern vom Hasenberg aus. Aufnahmedatum um 1965.

Darunter sehen wir die Madachstraße und im letzten Bild das Gebiet "Auf der Lind"



BildeRTanzquelle Karl Duderstedt

Donnerstag, 19. Februar 2015

Mittwoch, 18. Februar 2015

Partie beim Schulhaus


Eine historische Postkarte aus Betzingen zeigt die Partie beim Schulhaus. Aufnahmedatum etwa Mitte der 1920er Jahre.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 17. Februar 2015

Eine Holländer Flotte vor dem Schulhaus


Ein typisches Kinderfahrzeug aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg war der sog. Holländer. Auf diesem Bild aufgenommen vor der Betzinger Schule 1927 ist eine kleine Holländerflotte zu sehen. Der Hebel des Holländers war Antrieb und Bremse gleichzeitig, auch konnte mit einem Holländer vor- und rückwärts gefahren werden. Der Holländer war eine zeitlang fast in Vergessenheit geraten, aber es gibt heute inzwischen Firmen, die solche Holländer wieder herstellen

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 16. Februar 2015

Brand in der Schickhardtstraße


Im Jahr 1932 brannte es in der Betzinger Schickhardtstraße 2 im Anwesen von Martin Leibssle. Das Bild zeigt Betzinger Feuerwehrmänner bei Aufräumarbeiten.
BildeRTanzquelle Annemarie Weiß

Sonntag, 15. Februar 2015

Blick in die Griesingerstraße


An der Kreuzung Griesingerstraße / Zeppelinstraße im Spätsommer 2014. Im Haus rechts war jahrzehntelang eine Bäckerei untergebracht, auf dem Hauseck ist noch der jetzt zugemauerte Eingang zum Laden erkennbar. In den 1950/60er Jahren wurde die Bäckerei von Otto Rauscher betrieben, danach von der Familie Brunnenmüller. An dieses Gebäude schließt sich die Metzgerei Schlotterbeck an.

Wie ein "Alt-Betzinger" mir berichtete, stand die Griesingerstraße - die vor der Eingemeindung 1907 übrigens Wilhelmstraße (sic) hieß - der Steinachstraße in punkto Läden, Geschäfte und Kleingewerbe nicht viel nach. Dies begann schon am unteren Ende der Straße mit dem Frisörsalon Gassmann, dem gegenüber ein kleinerer Laden lag. Auch gab es mehrere Schreinereien in der Straße, mehrere Schuhmacher, eine Sattlerei, eine Mosterei, ein Malergeschäft, eine Metzgerei, ein Zimmergeschäft, Strickerei, Wäscherei und etliches mehr. Und natürlich auch noch eine Kneipe: Das Mohrenköpfle.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 14. Februar 2015

Betzinger Mauritiuskirche im Jahr 1955


Eine Besonderheit sind diese drei Schwarzweiß Aufnahmen von der Betzinger Mauritiuskirche. Wolf-Rüdiger Gassmann hat sie 1955 als 12-jähriger Junge mit seinem allerersten Fotoapparat gemacht und schon damals ein gutes Auge bewiesen. Vielen Dank, lieber Wolf-Rüdiger für die vielen Bilder, die du den BildeRTänzern schon zur Verfügung gestellt hast.



BildeRTanzquelle Wolf-Rüdiger Gassmann

Freitag, 13. Februar 2015

Betzinger Männer auf dem "Äbbahäe"


So lautet der Titel dieser Postkarte. Auf dem "Äbbahäe" heißt man trifft sich nach Feierabend zu einem Plausch in einer privaten Wohnstube. Von links nach rechts sitzen: Hans Lorch, Jörg Kern, Norbert Gutbrod, Heinrich Werner, Gottlob Kehrer und Hans Keck.

BildeTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 12. Februar 2015

Bundesjugendspiele 1961


Dieses Foto schickte unser Leser Klaus Schmid. Es ist entstanden auf dem Betzinger Sportplatz bei den Bundesjugendspielen 1961 und eines der Mädchen ist seine Schwester. Die Lehrerin in der Mitte könnte Frau Schiffbäumer sein, der Herr rechts ist meiner Meinung nach der Lehrer Hermann Kill.
Kennt jemand eines der Schulkinder?

BildeRTanzquelle Klaus Schmid

Mittwoch, 11. Februar 2015

Betzingen aus der Luft


Ein sehr schönes Luftbild von Betzingen. Vorne links der Friedhof, es steht noch das Knapp-Areal (heute Altenheim) genau so wie die Detzel-Fabrik (vormals Schickhardt) und neu im Entstehen ist das Baugebiet Brühl Richtung Degerschlacht. Aufnahmedatum ca. 1990

Bildertanzquelle Herbert Fuchs


Dienstag, 10. Februar 2015

Als das Clubhaus noch ein Clubhäuschen war


Aus den 1930er Jahren stammt dieses Foto vom ursprünglichen Betzinger Clubhaus. Zwischenzeitlich wurde das im Jahre 1929 erbaute Vereinsheim des TSV Betzingen x-mal umgebaut und vergrößert.

BildeRTanzquelle Waltraud Digel

Montag, 9. Februar 2015

Ein voll beladener Heuwagen


wird bei einem Festumzug von zwei Ochsen das "Metzgerbückele" in der Quellenstraße hochgezogen. Anlass und Jahr dieses Festumzuges ist mir nicht bekannt, dafür sind aber drei Namen überliefert: Lisa Mader, Willi Weiß und Wilhelm Digel begleiten diesen Heuwagen.

BildeRTanzquelle Erwin Digel

Read more: http://betzingen.blogspot.com/2009/04/ein-voll-beladener-heuwagen.html#ixzz3PChv0H00

Sonntag, 8. Februar 2015

Ein weiterer Betzinger Zeitzeuge


Letzten Donnerstag abend gab es in Betzingen ein weiteres Zeitzeugen Interview: Mr. BildeRTanz Raimund Vollmer und ich begaben uns in die Leyrenbachstraße, wo wir das Betzinger Urgestein Erich Nedele vor der Videokamera hatten. Das Video wird sicher in Bälde hier auf dem Betzinger Blog erscheinen. Dieses und andere Betzinger Zeitzeugen Interviews werden natürlich auch bei unserer BildeRTanz Veranstaltung in Betzingen zu sehen sein. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest, aber wir arbeiten daran.
 

BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 7. Februar 2015

Wintersport am Galgenberg


Schneereiche Winter ermöglichten in den 1950er Jahren häufig wochenlangen Wintersport am Hang des Galgenberges, wo es eine Abfahrt für Schlitten und eine für Skifahrer gab. Beide führten von den Höhen des Galgenberges hinunter bis zur Trasse der Gönninger Bahn, die so manche Schlittenabfahrt eher unsanft beendete. Der mit vielen Bäumen bestandene Hang war für Wintersportler durchaus gefährlich. Ende der 1950er Jahre verunglückte dort ein erwachsener Mann tödlich, der bäuchlings auf seinem Schlitten liegend gegen einen Baum fuhr. Ein Mitschüler von mir stürzte mit den Skiern und rammte sich dabei seinen Skistock ins Auge und verlor dadurch sein Augenlicht.


Die linke und von mir hier blau eingezeichnete war hauptsächlich die Schlittenbahn für Kinder und Jugendliche. Sie hatte eine respektable Länge und war in ihrem Mittelteil ziemlich steil. Nicht selten wurden die Abfahrten auf dieser Piste erst durch die Trasse der Gönninger Bahn gestoppt. Die rot eingezeichnete Piste wurde mehr von den älteren Schlittenfahrern und von den Skifahrern genutzt und war alles andere als ungefährlich. Durch den üppigen Baumbestand kam es immer wieder zu Unfällen. Der Bau der Stadtautobahn Reutlingen - Tübingen setzte diesen wintersportlichen Aktivitäten am Galgenberg jedoch ein jähes Ende, denn die Trasse der Stadtautobahn führt mitten durch die ehemaligen Schlitten- und Skipisten am Galgenberg.

BildeRTanzquelle Erwin Digel

Freitag, 6. Februar 2015

Charleys Comix: In den Mund gelegt...

Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Betzinger Schulklasse 1950

Das Foto könnte beim Betzinger Kinderfest 1950 aufgenommen worden sein, das Jahr ist auch auf der Rückseite mit Bleistift vermerkt. Vermutlich handelt es sich um Mädchen, die dem Jahrgang 1940 angehören. In dem Mädchen ganz rechts in Betzinger Tracht glaube ich Utta Engler zu erkennen. Wer kann weitere Namen beisteuern?

Ergänzung per mail:  die Glockenblumen vom Kinderfest gehören zum
 Jahrgang 1939/40. Von links: Ursel Deck, Inge Roth, Maya Eichenhofer,
 Christa Kramer, Hannelore ?, Renate Schmid, Ursula Maier, Doris Koch,
 Edeltraut Frey, Elli Greter, Trude Schneider, Linde Vetter, Brigitte
 Reuss, das "Reusspriegele", Uta Engler


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 5. Februar 2015

Trachtengruppe um 1920


Diese Trachtengruppe stand um das Jahr 1910 Modell für eine später aufgelegte Postkarte. Von links nach rechts:
Pauline Hausch aus der Fröbelstraße, Ernst Kirschbaum aus der Breitenbachstraße, Karl Grauer aus der Breitenbachstraße, Pauline Weber aus der Fröbelstraße, Eugen Maier Im Wasen und Luise Wittel aus der Johannesstraße.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 4. Februar 2015

Hochzeitszug im Dorf


Ein Hochzeitszug bewegt sich in der Straße Im Dorf Richtung Kirche. Im Hintergrund ist der Gasthof Ochsen zu sehen, daneben die Schreinerei und das Möbel- und Sarglager von Paul Digel. Leider liegen mir keine Informationen vor, wer in den Stand der Ehe getreten ist und wann das Foto entstanden ist.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 3. Februar 2015

Haus von Heinrich Götz






 An der Ecke Lutherstraße - Quellenstraße stand ein größeres Bauernhaus, das in seinen letzten Jahren von Heinrich Götz bewohnt wurde, der darin allerdings keine Landwirtschaft mehr betrieb. Das Haus wurde im November 1995 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.



BildeRTanzquelle Erwin Digel

Montag, 2. Februar 2015

Kaibachsiedlung, Bosch und Tübinger Vorstadt ...


... dazu noch einen Teil des Gmindersdorfes und im Hintergrund die Reutlinger Kernstadt mit Achalm und dahinterliegendem Albtrauf.

BildeRTanzquelle Charly Braun

Sonntag, 1. Februar 2015

Blick nach Ohmenhausen


Blick über den Betzinger Ortskern auf die Landesstraße 384 Richtung Ohmenhausen bei Regenwetter

BildeRTanzquelle Werner Früh