Montag, 31. Juli 2017

Junge Betzingerin in Tracht


Sehr schönes Porträit eines hübschen Betzinger Mädchens in Tracht, welches aus Ohmenhausen den Weg zu uns gefunden hat. Leider ohne überlieferten Namen. Weiß jemand, wer die junge Frau ist?

BildeRTanzquelle Margarethe Ankele

Sonntag, 30. Juli 2017

12. Betzinger Oldtimer-Ausfahrt


Am gestrigen Sonntag fand zum 12. mal die bereits traditionelle Betzinger Oldtimer-Ausfahrt statt. Bevor es auf die Straßen ging, konnten die Oldies auf dem Julius-Kemmler-Platz genauer angeschaut werden. Hierzu eine kleine Bildnachlese














BildeRTanzquelle Werner Früh

Vom Rande der B28


Vom Radweg bei der B28 Richtung Tübingen ein Blick auf die Achalm und das Hochhaus der Eberhard-Wildermuthsiedlung

BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 29. Juli 2017

Gleisarbeiten


In der Tübinger Straße werden auf Höhe der Bäckerei Reicherter die Straßenbahnschienen der Linie 1 nach Betzingen neu verlegt. Das Foto stammt aus den 1930er Jahren und da wundert es schon ein wenig, dass die Schienen bereits nach etwa 20 Jahren erneuert oder verlegt werden mussten.
Interessant auch das Ungetüm von Dampfwalze und die Häuserfronten der sog. „Tübinger Vorstadt“ und natürlich der „Lange Emil“ der Fa. Gminder im Hintergrund. 

BildeRTanzquelle Wolf-Rüdiger Gassmann

Freitag, 28. Juli 2017

Bald ist's wieder so weit


Hagelsturm am 28. Juli 2013


Heute jährt sich zum 4. Mal dieser katastrophale Hagelsturm, der am 28. Juli 2013 die Region Reutlingen heimsuchte. Das Unwetter, das vom Schwarzwald am dicht besiedelten Albtrauf entlang Richtung Ostalb zog, verursachte im Raum Reutlingen mit einem Gesamtschaden von 3,6 Milliarden Euro den größten Hagelschaden in Deutschland überhaupt.
Das Foto entstand unmittelbar vor dem Einsetzen des Hagelsturms gegen 17.00 Uhr, als ich "die Schotten dicht" machte und trotz des nahenden Unheils noch zur Kamera griff.

BildeRTanzquelle Werner Früh



Donnerstag, 27. Juli 2017

Kirchturmblick


Vom Turm der Betzinger Mauritiuskirche hinunter geschaut mit Blickrichtung Bahnhof, Gaststätte Hirsch (heute Terez)  und Postgebäude in den 1970er Jahren.

BildeRTanzquelle Herbert  Fuchs

Mittwoch, 26. Juli 2017

Mann in Betzinger Tracht


In der Betzinger Männertracht könnte Friedrich Hack aus Ohmenhausen stecken.

BildeRTanzquelle Margarethe Ankele

Dienstag, 25. Juli 2017

Montag, 24. Juli 2017

Ecke Steinachstraße und Johannesstraße


Wir befinden uns an der Ecke Steinachstraße / Johannesstraße im Jahr 1975. Alle drei Gebäude stehen zwischenzeitlich nicht mehr. Das giebelständige Haus auf der linken Seite war das Lebensmittelgeschäft Hoppenkamps & Knapp. An seiner Stelle und an der Stelle des Wohnhauses steht heute das „Ärztehaus“. Das Haus im Hintergrund ist heute die „Mühlenapotheke„.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 23. Juli 2017

Im Ortskern


Im Ortskern gegenüber der Mauritiuskirche mit Blick auf die Postagentur - früher beka - und die Fahrschule Güther. Unten ein Foto aus dem Jahr 1987



BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 22. Juli 2017

Fotomodelle


Diese von Paul Sinner fotografierte Trachtengruppe stand um das Jahr 1910 Modell für eine später aufgelegte Postkarte. Von links nach rechts:
Pauline Hausch aus der Fröbelstraße, Ernst Kirschbaum aus der Breitenbachstraße, Karl Grauer aus der Breitenbachstraße, Pauline Weber aus der Fröbelstraße, Eugen Maier Im Wasen und Luise Wittel aus der Johannesstraße.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 21. Juli 2017

Steinachstraße und Echaz


Ein Blick von der neuen Fußgängerbrücke auf Echaz und Steinachstraße im Sommer 2017

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 20. Juli 2017

Bäckerei in Alt-Ohmenhausen


Immer mal wieder werfen wir auch einen Blick in den Nachbarort nach Ohmenhausen. Hier die Bäckerei Raiser wohl um 1900 aus der Sammlung von Margarethe Ankele. Sie besitzt ein fast unglaublich vielfältiges und umfangreiches Archiv über ihren Heimatort und tausende von Bildern. Danke für den Einblick in diesen Fundus und für deine vielen Infos, liebe Margarethe. 

BildeRTanzquelle Margarethe Ankele

Mittwoch, 19. Juli 2017

Baustelle Jettenburgerstraße 2009


Eine komplette Renovierung der Jettenburger Straße stand im Jahr 2009 an. Nebenbei bemerkt: Von dieser Straße aus hat man einen sehr guten Blick auf den Hausberg. Auf die Achalm.


BildeRTanzquelle Dietmar Schwab

Dienstag, 18. Juli 2017

Brand bei der Firma Münzinger 1971


Im Jahr 1971 brannte es in der Fa. Münzinger in der Betzinger Olgastraße. Der Brand konnte von der Betzinger Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden.


BildeRTanzquelle Erwin Digel

Montag, 17. Juli 2017

Trachten


Auf dem Weg zum Aufstellplatz für einen Festumzug: Betzinger Trachtewnträger in der JUlius-Kemmler-Straße


BildeRTanzquelle Wolfgang Locher

Sonntag, 16. Juli 2017

Samstag, 15. Juli 2017

Von den Höhen des Galgenbergs ...


... hinuntergeschaut auf Betzingen,  wohl zu Beginn der 1970er Jahre. Das Grundstück in der Melanchthonstraße, auf dem heute der städtische Kindergarten steht, ist noch unbebaut.

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Freitag, 14. Juli 2017

Brand bei Gummi-Reiff


Der Brand im Betzinger Reifenlager der Firma Gummi-Reiff am 12. Oktober 1995. Das Lager im Industriegebiet West wurde vollständig zerstört. Aus einer riesigen Qualmwolke ging auf Betzingen ein schmieriger, öliger Rußregen nieder. Dietmar Schwab hat in seinem Album noch einige Fotos von den Löscharbeiten entdeckt. Danke dafür, lieber Dietmar





BildeRTanzquelle Dietmar Schwab

Donnerstag, 13. Juli 2017

Nostalgiefahrt

Eine Nostalgiefahrt aus dem Jahr 1976. Am Gönninger Bahnhöfle in Betzingen nimmt dieser dampfbetriebene Personenzug weitere Passagiere auf um die Fahrt Richtung Ohmenhausen und Mähringen fortzusetzen.
BildeRTanzquelle Erwin Digel

Mittwoch, 12. Juli 2017

In der Rosenstraße in den 20er Jahren


Das Foto entstand um 1920 in der Rosenstraße vor dem Gebäude, in dem mal die Metzgerei Raiser und später die Metzgerei Kohler drin war. Zur Zeit der Aufnahme wurde dieses Geschäft laut den angebrachten Werbetafeln jedoch als Laden für Haarkosmetika (Haarspangen, Haarwasser, Shampoo etc) genutzt, möglicherweise vielleicht auch als Friseursalon. Der rechts stehende Mann ist nicht bekannt.
Der Laden wurde von dem Ehepaar Maria und Paul Roh betrieben, die hier auf dem Foto mit abgebildet sind. Daneben ihre Kinder Paul Roh jun., Karl Roh und Maria Roh

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 11. Juli 2017

Sommerblick


Blick vom Balkon aus auf Betzingens Ortskern  mit der Mauritiuskirche im Juli 2017 und weiter in Richtung Ohmenhausen


BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 10. Juli 2017

Die Franzosen beschießen Betzingen


wenigstens auf dieser Festscheibe aus den frühen 1960er Jahren. Viel scheint diese Beschießung den Franzosen nicht genutzt zu haben, denn im wehrhaften Betzingen erwartete sie dennoch nichts Gutes, wie die andere Festscheibe zeigt. Die Betzinger Weißkittel schlugen mit ihren Dreschflegeln kräftig auf die „Wagges“ ein

BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 9. Juli 2017

Ehemalige Coca-Cola Abfüllstation


In diesen Gebäuden in der Auwiesenstraße, die auch heute noch stehen, jedoch anders genutzt werden, befand sich früher eine – nicht mal kleine – Abfüllstation von Coca-Cola. Von hier aus wurde der gesamte Coca-Cola Bedarf der Region gedeckt, erst viel später eröffnete das Coca-Cola Werk in Gomaringen. Diese Eröffnung war gleichzeitig auch das Aus für den Betzinger Betrieb.
An den Schaufenstern stehend konnte man zuschauen, wie die Colaflaschen auf Transportbändern daher kamen und abgefüllt wurden. Heute erinnert nicht mehr viel an das ehemalige „Coca-Cola-Werk“ in der Auwiesenstraße. Die Maschinen sind verschwunden, ebenso wie die Tonnen gelber Leergutkästen oder wie die doch etliche OPEL Blitz LKWS der Firma Coca-Cola, die hier im Gebiet der „Auwies“ zum Straßenbild gehörten.
Ich bin schon seit Jahren auf der Suche nach einem Foto von diesen Coca-Cola Werken, es scheint keines zu geben….. Weiß jemand etwas von einem solchen Foto? Wer kann sich überhaupt noch an diese Coca-Cola Abfüllstation erinnern?
BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 8. Juli 2017

Das neue Sportzentrum


Auf dem Betzinger Sportgelände in der Haldenackerstraße entsteht zur Zeit das neue Sportzentrum des TSV Betzingen in dem später auch die Geschäftstelle des Verein untergebracht sein wird.


BildeRTanzquelle Werner Früh