Samstag, 31. August 2019

Echazsteg


Viel genutzter Fußgängersteg über die Echaz der die Mühlstraße mit der Steinachstraße verbindet

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 30. August 2019

Landesgirokasse in der Steinachstraße

Die Landesgirokasse in der Betzinger Steinachstraße 26 aufgenommen im Jahr 1979 von Erwin Digel, der dort über lange Jahre Zweigstellenleiter war und zudem im gleichen Haus noch seine Generalagentur der Württembergischen Versicherung betrieb. Zuvor befand sich in diesem Gebäude das Uhrmachergeschäft von Karl Sauer. Heute werden diese Geschäftsräume anderweitig genutzt.


BildeRTanzquelle Erwin Digel

Donnerstag, 29. August 2019

Blick auf die "Sillahopp"

Ein Blick von der Wildermuth-Siedlung auf die Kette der Schwäbischen Alb und auf das Wohngebiet rund um die Fröbelstraße, welches von älteren Betzingern auch „Sillahopp“ genannt wird. Weiß jemand, woher diese seltsame Bezeichnung kommt?
BildeRTanzquelle Charly Braun


Mittwoch, 28. August 2019

Bis sich die Dächer bogen ....


....so lange stand das Haus des Schäfer-Wilhelm in der Jettenburger Straße. Jahrelang standen neben dem Gebäude zwei Schäferkarren, die der Wilhelm Kirschbaum wohl von Zeit zu Zeit benutzt hatte. Inzwischen steht dort eine größere Wohnanlage.


BildeRTanzquelle Klaus Rau / Sammlung Werner Früh

Montag, 26. August 2019

Heute vor 63 Jahren: Hans Baltisberger verunglückt tödlich

  
Heute vor 63 Jahren, am 26. August 1956, verunglückte der Betzinger Motorradrennfahrer Hans Baltisberger beim Grand Prix der Tschechoslowakei in Brünn tödlich. Letztes Foto von Hans Baltisberger in der Boxengasse in Brünn. Volle Konzentration kurz vor dem Start des Rennens, links von Baltisberger die Fahrer Kassner (der das damaligen Rennen gewann)  und Lottes

An der Unglücksstelle am 26.8.1956 in Brünn


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 25. August 2019

Keine Aussicht mehr


Bevor die Stadtautobahn B28 gebaut wurde, gab es auf dem Galgenberg einen wunderschönen Aussichtspunkt, der über das sog. „Zick-Zack-Wegle“ gut erreichbar war und der einen sehr guten Überblick über Betzingen ermöglichte.  Heute ist dieser ehemalige Aussichtspunkt nur noch mit Mühe erreichbar, das in Jahrzehnten entstandene Dickicht macht einen Blick hinunter auf Betzingen unmöglich.  Nur an einer einzigen Stelle gibts eine wenige Zentimeter breite Lücke, durch die man die alte Gmindersche Fabrik erspähen kann. Den Betzinger Ortskern sieht man von keiner Stelle mehr. Schade drum, das wäre auch heute noch ein toller Ausblick.



Der Galgenberg Aussichtspunkt in den 1950er Jahren: freie Sicht auf Betzingen
BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 24. August 2019

Freitag, 23. August 2019

Donnerstag, 22. August 2019

Pension Alte Post


Im ehemaligen Betzinger Postamt in der Eisenbahnstraße ist heute eine Pension untergebracht, die sich Alte Post nennt und eine Mini-Bierkneipe.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 21. August 2019

Arbeiterinnen der Strumpffabrik


Belegschaft der Betzinger Strumpffabrik Schickhardt in der Wannweiler Straße im Jahr 1903
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 20. August 2019

Blick in die Eisenbahnstraße 2014


Ein heute bereits historisches Foto. Die Kfz Werkstatt Salaris ist zwischenzeitlich ebenso verschwunden wie das Gebäude der ehemaligen Spedition Ruck. Das Areal wird zurzeit mit einer großen Wohnanlage überbaut.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 19. August 2019

Bäckerei Bosch


In der Jettenburger Straße bei der Bäckerei Bosch im Juli 2019. Rechts die Jakob-Keck-Straße, die zum Betzinger Friedhof führt und später in den Radweg nach Wannweil mündet.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 18. August 2019

Sonderausstellung s'Herz klopft


Ein Bild aus der Sonderausstellung "s'Herz klopft" im Betzinger Heimatmuseum. Die Sonderausstellung im Museum "im Dorf" Betzingen befasst sich mit dem beliebten Betzinger Musiker Joachim "Daddes" Gaiser, der mit seiner Band Kiz zu Zeiten der Neuen Deutschen Welle mit dem Song "Die Sennerin vom Königssee" deutschlandweit Berühmtheit erlangte. Die Ausstellung ist noch bis Oktober jeweils am Sonntag geöffnet. 

BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 17. August 2019

In der Mühlstraße


Beide Gebäude erstrahlen in neuem Glanz: Das renovierte Burgemeisterhaus in der Mühlstraße und die daneben liegende ursprüngliche Scheune.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 16. August 2019

Mühlenbrückle und Fabrikle


Das alte Mühlenbrückle führt hier noch über die Echaz und noch steht das „Fabrikle“ von Alfred Mutschelknaus. Anstelle des Mühlenbrückles gibt es heute einen massiven, überdachten Holzsteg und statt der kleinen Fabrik gibt es einen Mini-Park mit Wasserrad.


BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Donnerstag, 15. August 2019

Bewährungsprobe


Erste Bewährungsprobe für den damals neuen Steg über die Echaz Ende der 1990er Jahre erfolgreich gemeistert: das erste Hochwasser nach dem Bau hat das „neue Mühlenbrückle“ unbeschadet überstanden.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 14. August 2019

Im unteren Wasen


Blick in die "Untere Wasengasse" im Sommer 2019 mit einem restaurierungsbedürftigen typischen Betzinger Stiegenhaus


BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 13. August 2019

Als noch Surfbretter verkauft wurden


Viele, viele Jahre lang wurden in der ehemaligen Gaststätte zur Sonne in der Jettenburger Straße Surfbretter und andere Windsurfer Utensilien verkauft und offensichtlich wurden diese Artikel auch nachgefragt. Wie sonst hätte dieser Windsurfer Laden so lange überleben können. Inzwischen wird „die Sonne“ wieder als reines Wohnhaus genutzt.
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 12. August 2019

Festzug durch die Poststraße


Wohl ein Turnfest oder auch ein Vereinsjubiläum in den 1950er Jahren: Turner marschieren im Festzug durch die Poststraße, im Hintergrund der Gasthof „Zum Hirsch“. Ich selbst bin zufälligerweise auch aufs Bild geraten: Neben dem vorderen Turner der kleine Junge rechts davon
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 11. August 2019

Betzinger Oldtimer Ausfahrt 2019

Ein paar pics davon













CDV Foto von Marie Haag


Um die Jahrhundertwende waren die sog. CDV-Fotos auf Hartkarton sehr beliebt. CDV steht für Carte de Visite. Dieses CDV Foto von der Betzingerin Marie Haag geb. Walz wurde vom Reutlinger Fotografen Otto Lauer angefertigt. Andere CDV Hersteller in Reutlingen waren die Fotografen Christian Schmid und Carl Schmalz. Der bekannteste Fotograf dieses Genres war allerdings der Tübinger Paul Sinner, der sehr viele Betzinger und Betzingerinnen derart in Szene setzte
BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Samstag, 10. August 2019

Turm der Mauritiuskirche


Das Rhombendach des Turmes der Betzinger Mauritiuskirche gesehen von der Poststraße aus im Sommer 2019

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 9. August 2019

Ensemble bei der Mühle

Betzinger Mühle mit Backhäusle und Nirosta-Wasserrad am "Alfred-Mutschelknaus-Plätzle", im August 2012 festgehalten von unserem Stuttgarter Blogger-Freund Gablenberger Klaus.
BildeRTanzquelle Klaus Rau

Donnerstag, 8. August 2019

Neue Hoffmannschule 1966


Vom „Baisch-Fußgängerbrückle“ über die Echaz aus aufgenommen: Die neu erbaute Hoffmannschule kurz nach ihrer Fertigstellung im Frühjahr 1966
BildeRTanzquelle Walter Grau

Mittwoch, 7. August 2019

Betzinger Jubiläums-Oldtimer-Ausfahrt

Einer der Mit-Initiatoren der traditionellen Oldtimerausfahrten war Daddes Gaiser. Das Foto zeigt ihn bei der Ausfahrt im Jahr 2003. Daddes pilotierte damals einen Porsche 356



BildeRTanzquelle Stephan Ripple

Dienstag, 6. August 2019

Trachtenkinder voran


Die Spitze des Betzinger Kinderfestumzugs in der Olgastraße im Jahr 1968, welches auch das letzte Kinderfest dieser Art gewesen sein sollte. Den 4 Mädchen und 2 Betzinger Jungen in Tracht folgt eine Abteilung des Betzinger Musikvereins. Kann jemand die Kinder in Betzinger Tracht benennen? Die beiden Schwestern Bärbel und Gabi erkenne ich, wer sind die anderen?
BildeRTanzquelle Ingeborg Buck

Montag, 5. August 2019

Stadtautobahn eröffnet


Die B28 - auch heute noch meist als "Stadtautobahn Reutlingen-Tübingen" bezeichnet - wurde 1971 eröffnet. Dieses Foto wurde gleich nach der offiziellen Eröffnung gemacht. In dem Bus fuhren wohl einige Ehrengäste von Reutlingen nach Tübingen, das allererste Fahrzeug, welches die neue B28 benutzte war allerdings die Dienstlimousine vom damaligen OB Oskar Kalbfell.

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Sonntag, 4. August 2019

Trippel am Heimatmuseum


Der hölzerne Trippel am Betzinger Heimatmuseum Im Dorf in der Nahsicht


BildeRTanzquelle Werner Früh