Samstag, 30. November 2013

Mechanische Werkstätte


Die Mechanische Werkstätte von Albert Früh in der Betzinger Steinachstraße. Darunter eine zeitgenössische Reklame aus dem Jahr 1907


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 29. November 2013

Beim Betzi-Cup Stars von morgen treffen

Vor 5465 Tagen nahm ein 11-jähriger Spieler als Kapitän des VfB Stuttgart als Erster den Betzi-Cup Pokal entgegen. Keiner konnte sich damals vorstellen, dass Sami Khedira eine Karriere als Fußballprofi macht und heute bei Real Madrid die Fußballstiefel schnürt. Während beim 1. Int. U12-Turnier unter anderem auch Sven Ulreich (VfB Stuttgart) und Dennis Aogo (KSC heute Schalke 04) mitspielten, zeigten in den nachfolgenden Turnieren beispielweise Mario Götze und Kevin Großkreutz ihr Können.


Sami Khedira empfängt 1998 als Kapitän des VfB Stuttgarts den Betzi-Cup aus den Händen des damaligen Sportbürgermeisters Jürgen Fuchs


Garantiert wird man auch am kommenden Wochenende beim 16. Internationale U12-Jugendhallenturnier in der Betzingen Sporthalle die Stars von morgen treffen. In bewährter Weise werden sich die Mannschaften aus der Region mit den Nachwuchsteams aus dem Profifußball in der Rundrumbande messen.
Während am Samstag, den 30.11. ab 9 Uhr gegen das runde Leder getreten wird, wird am Sonntag, den 1.12. bereits ab 8.30 Uhr die Zwischenrunde eröffnet.
Folgende teilnehmenden Mannschaften werden am Samstag gegen 16 Uhr den Zuschauern vorgestellt.

- BAYER 04 LEVERKUSEN                    - TSV BETZINGEN
- HERTHA BSC BERLIN                      - SSV REUTLINGEN
- TSV 1860 MÜNCHEN                       - TSG YB REUTLINGEN
- FC BAYERN MÜNCHEN                      - TSV SONDELFINGEN
- VFB STUTTGART (TITELVERTEIDIGER)       - SV OHMENHAUSEN
- BORUSSIA DORTMUND                      - TSG MÜNSINGEN
- STUTTGARTER KICKERS                    - SG REUTLINGEN
- 1. FC KAISERSLAUTERN                   - VFL PFULLINGEN
- SPVGG GREUTHER FÜRTH                   - FSV 08 BISSINGEN
- SK SLAVIA PRAG (TSCHECHIEN)            - TSV GOMARINGEN
- SK RAPID WIEN (ÖSTERREICH)             - SPVGG MÖSSINGEN
- FC BASEL (SCHWEIZ)                     - SG DEGERSCHL./SICKENHAUSEN

Die Endrunde mit den Viertelfinalspielen wird am Sonntag um 13 Uhr beginnen, damit im Endspiel um 16 Uhr der Sieger im Finale ermittelt werden kann.

Fürs leibliche Wohl während den Turniertagen ist wie immer bestens gesorgt.

Weitere Informationen unter http://www.betzi-cup.de

Foto: TSV Betzingen

Donnerstag, 28. November 2013

Zeppelinstraße


Ein Blick (wahrscheinlich vom Galgenberg aus fotografiert) in die Betzinger Zeppelinstraße und auf deren Kreuzung mit der Lutherstraße. Aufnahmezeitpunkt vermutlich späte 1930er oder frühe 1940er Jahre, auf jeden Fall aber vor 1950

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 27. November 2013

Schäfer Wilhelm als Soldat


Der Betzinger Schafhalter Wilhelm Kirschbaum  in jungen Jahren als Soldat im Fotostudio, welches sich damals Fotographisches Atelier nannte.


BildeRTanzquelle Hildebrand Schlotterbeck

Dienstag, 26. November 2013

Montag, 25. November 2013

Hingerichtet

sind alle Augen der Betzinger Trachtenhochzeitgesellschaft auf den kleinen Eckhardt Grauer, der sich hier nicht einreihen will und ein wenig aus der Reihe tanzt. Das Publikum vor der Betzinger Mauritiuskirche scheint deswegen amüsiert. Man schreibt das Jahr 1965.


Als "Martin Leibssle" amüsiert Eckhardt Grauer auch heute noch sein Publikum. Als einer der besten schwäbischen Kabarettisten. Hier gibts eine Kostprobe, sogar mit ein bisschen Betzinger Lokalkolorit ----> HIER KLICKEN

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh 

Sonntag, 24. November 2013

Samstag, 23. November 2013

Fünf Jahre Betzinger BildeRTanz Blog


Am 23. November 2008 erschien das allererste Posting im Betzinger BildeRTanz Blog mit einem Foto aus der Sammlung von Erwin Digel. Es zeigt den Schuhmachermeister Karl Bräuning mit seinem Ochsengespann. Vielen herzlichen Dank an alle, die diesen Blog in den vergangenen 5 Jahren durch das Bereitstellen von Fotos unterstützt und am Leben gehalten haben.

BildeRTanzquelle Erwin Digel





Freitag, 22. November 2013

Der Winter kann kommen


Eine ordentliche Menge Holz liegt hinter der Scheune dieses Betzinger Landwirtes gespalten bereit. Jetzt muss man nur noch "beigen", dann kann der Winter kommen.

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Donnerstag, 21. November 2013

Dritter in Schleiz


Beim Rennen in Schleiz 1953 belegte Hans Baltisberger aus Betzingen den dritten Platz. Nach der Siegerehrung am Schleizer Dreieck gabs für die Erstplatzierten eine Ehrenrunde im offenen Mercedes Cabrio. Der Hans sitzt hinten rechts.
Was mich immer wieder erstaunt: Die meisten Fotos von Hans Baltisberger stammen aus dem Osten Deutschlands und dort wiederum aus privaten Alben.

BildeRTanzquelle Hans-Peter G.

Mittwoch, 20. November 2013

Dienstag, 19. November 2013

Renovierungsarbeiten am Haus in der Mußmehlstraße


Der Förderverein  Ortskern Betzingen hat jetzt nach der Renovierung der Zehntscheuer sein zweites großes Projekt in Angriff genommen: Die Restaurierung des Gehöftes in der Mußmehlstraße 4-6.  Die Fotos stammen von Ende Oktober 2013.





BildeRTanzquelle W.R. Gassmann

Montag, 18. November 2013

Ratschreiber Heinrich Ness


Der Ratschreiber Heinrich Ness bei den Feierlichkeiten zum  100-jährigen Jubiläum der Betzinger Sängerschaft im Jahr 1937. Das untere Foto zeigt ihn zusammen mit der Betzingerin Christine Sauer in der Steinachstraße. Heinrich Ness war nicht nur Ratschreiber in Betzingen, sondern er leitete auch von 1909 bis 1929 den Gesangverein, sammelte Betzinger Lieder und komponierte teilweise auch neue Lieder.


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 17. November 2013

Der Brunnen an der Betzinger Zehntscheuer


Man kann nichts reinschmeißen und auch nicht reinpinkeln, weil da tatsächlich eine Glasplatte drüber ist und die Einfassung ist gemauert aus den gleichen Steinen wie die nebenanliegende Zehntscheuer und besteht aus keinem alten Teerfass.  Allerdings kann man nicht darauf grillen.

Dies alles ist bei dem vor 2 Tagen eingeweihten neuen Brunnen in der Katharinenstraße in Reutlingen aber durchaus möglich, inklusive des Reinpinkelns. Wäre wahrscheinlich nicht schlecht gewesen, man hätte ein paar Wochen vor der Brunneninstallation mal eine Delegation von Reutlingen nach Betzingen geschickt, um zu gucken, wie ein solcher alter Brunnen aussehen kann. Beim Reutlinger Brunnen kommt es mir vor, als habe man noch auf die Schnelle im Städtischen Bauhof nachgeschaut, was da so alles rumliegt und was man brunnenmäßig eventuell verbauen kann: Ein altes Grillgitter vom vandalisierten Grillplatz an der Jungviehweide und ein altes Teerfass, vielleicht sogar noch mit Einschusslöchern vom Einmarsch der Franzosen im April 1945. So sieht der Brunnen aus... Auch die beiden Herren rechts scheinen eher skeptisch zu sein, was das neue Reutlinger Glanzstück anbelangt.



BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 16. November 2013

Sag mir wo die Männer sind...


... wo sind sie geblieben? Ein Familienbild aus Betzingen mit lauter Frauen in Tracht.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 15. November 2013

Die Geizige


"Die Geizige" war das Motiv dieser Schülergruppe beim Kinderfest 1956. Das Foto ist an der Eisenbahnschule, die man im Hintergrund sehen kann, entstanden. Rechts ist auch noch das alte Waaghäuschen zu sehen, welches bis in die 1960er Jahre dort stand.

BildeRTanzquelle Ingeborg Buck

Donnerstag, 14. November 2013

Die alte Betzinger Bruck verschwindet


Ein Foto vom Abriss der alten Brücke über die Echaz. Man schreibt das Jahr 1969. Dadurch fiel ein verkehrstechnisches Nadelöhr weg, allerdings verschwand damit auch ein ganz wichtiger Teil des alten Betzingens. Kirche und "Bruck" wurde auf unzähligen Bildern und Fotos festgehalten und bildeten ein ganz typisches Motiv für Betzingen.

BildeRTanzquelle Herbert Fuchs

Mittwoch, 13. November 2013

Betzinger im Festzug


Betzinger Trachtenträger als Teil eines Festzuges, wohl in einer größeren Stadt aufgenommen. Ich tippe mal auf die 1950er Jahre. Weiß jemand was und wo gefeiert wurde? Ich tippe mal gaaaanz vorsichtig auf München und Oktoberfest Eröffnung, wo Betzinger de facto schon des öfteren teilgenommen haben. Man meint, im Hintergrund eine wandelnde Bierflasche zu sehen?

Ergänzung per mail: Die Betzinger und die Wannweiler Tracht sind ja fast identisch, bis auf die Schürze.
Meiner Meinung nach muss es sich um Wannweiler Trachtenträger handeln. Die Schürzen der
Frauen sind mit Spitzen verziert und auch nicht in Falten gebügelt. Außerdem wurde mir mal
erzählt, dass die Wannweiler Frauen sich am Mantel ihrer Männer festhalten, wir machen das nicht.



BildeRTanzquelle Robert Knoblich

Dienstag, 12. November 2013

Das Haus des Schäfer Wilhelm


Kurz vor dem Abriss des Gebäudes im August 2012 aufgenommen: Das Haus des Schafhalters Wilhelm Kirschbaum in der Jettenburger Straße.

Bilder vom Abriss sind HIER zu sehen

BildeRTanzquelle Klaus Rau

Montag, 11. November 2013

Betzingerin in Tracht


Portrait einer mir unbekannten Frau in Betzinger Tracht.Weiß jemand etwas über diese Trachtenträgerin?

BildeRTanzquelle Akermann

Sonntag, 10. November 2013

Der Schafhalter Wilhelm Kirschbaum

Der Schäfer-Wilhelm - eigentlich Wilhelm Kirschbaum - wohnte in der Jettenburger Straße 9 und war langjähriger Schafhalter in Betzingen. Er lebte von 28.5.1865 - 29.6.1955.

 

BildeRTanzquelle Hildebrand Schlotterbeck

Samstag, 9. November 2013

Nächsten Samstag....

... sind die Crashers mal wieder zu hören und zu sehen. Die Band hat ihre Wurzeln in Betzingen: Im Keller von Jörg Eisentraut begann alles    LINK anklicken

BildeRTanzquelle Reinhold Schindler

Am Betzinger Bahnhof


Ein Foto aus der Serie "Ein Gablenberger fotografiert Betzingen" ;-) Ein Foto aus dem gemeinsamen fotografischen Streifzug durch Betzingen im Sommer 2012 mit Stuttgarts wichtigstem Blogger Gablenberger Klaus.

 http://www.gablenberger-klaus.de/

BildeRTanzquelle Klaus Rau

Freitag, 8. November 2013

Klassenfoto Jahrgang 1951


Ein Foto aus den frühen 1960er Jahren: Schüler und Schülerinnen des Betzinger Jahrgangs 1951 fotografiert von ihrem Klassenlehrer Walter Grau

BildeRTanzquelle Walter Grau

Donnerstag, 7. November 2013

Die Flöte des Flötenhannes


Hier im Betzinger Blog war schon des öfteren vom "Flöten-Hannes" Johannes Schlotterbeck die Rede, der nicht nur gut malen, sondern auch gut Flöte spielen konnte. Sein Enkel Hildebrand Schlotterbeck hat die Flöte seines Großvaters bis zum heutigen Tag aufbewahrt. Bild unten: Johannes Schlotterbeck, ein Mann mit vielen Talenten.


Foto unten: Hildebrand Schlotterbeck zeigt Aquarelle von seinem Großvater


BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 6. November 2013

Noah tanzt


Auf dem Festplatz an der Betzinger Turnhalle im Jahr 1936: Noah Schlotterbeck wagt ein Tänzchen mit einem Betzinger Mädchen in Tracht

BildeRTanzquelle Werner Früh

Dienstag, 5. November 2013

Es wird gebaggert


und zwar in der Wannweiler Straße in Betzingen im Jahr 1963. Gut zu sehen auf diesem Foto die Sheddach-Hallen der Firma Detzel, vormals Strumpffabrik Schickhard. Etwa an der Stelle, an der der linke Fußgänger läuft, befand sich das Betzinger Kino BELI (BEtzinger LIchtspiele). Alle Gebäude auf der linken Seite verschwanden im Jahr 2005 und machten Platz für den LIDL Supermakt inklusive dessen Parkplatz. Hier gibt es noch Fotos vom Abbruch KLICK

BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 4. November 2013

Spaziergang im Grieß


Ein Foto aus den 1930er Jahren: Eine Gruppe Betzinger in Tracht bei einem Spaziergang im Gewand "Grieß". Die Spaziergänger befinden sich in etwa dort, wo heute die neueren Gebäude der Hoffmannschule stehen. Der Giebel des alten Schulhauses ragt noch zwischen den Bäumen hervor, ganz rechts ist die Turnhalle zu erkennen, die heutige Julius-Kemmler-Halle.
Bei dem jungen Paar, welches hinter den Kindern geht, handelt es sich um Elise Baisch und um Artur Kehrer.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 3. November 2013

Samstag, 2. November 2013

Heute ist Allerseelen


Knieende Frauenfigur auf dem Betzinger Friedhof In der Au beim Gefallenen-Ehrenmal. Die Bronzefigur wurde von dem Bildhauer David Fahrner aus Freudenstadt im Jahr 1959 erschaffen. Für diese Skulptur soll Oskar Kalbfells Tochter Ingrid Modell gestanden haben.





BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 1. November 2013

Alte Betzinger Leichenhalle


Zwei Fotos der 1926 aus Sandsteinen erbauten alten Rundbogen-Leichenhalle auf dem Betzinger Friedhof. Ihre ursprüngliche Funktion wurde schon vor vielen Jahren mit dem Bau der neuen Halle aufgegeben. Seit wenigen Jahren kam jedoch eine neue Nutzungsmöglichkeit hinzu:

Auf dem Friedhof in Betzingen wird die Möglichkeit einer Bestattung in einer Urnennische, in einem sog. Columbarium eingeräumt. Nach der Beisetzung wird die Nische mit einer Abdeckplatte verschlossen. An deren Außenseite kann der Namenszug des Verstorbenen durch einen Steinmetz angebracht werden.  Die Grabbelegung dieser Ruhestätte wird auf die Dauer von 15 Jahren vergeben.


BildeRTanzquelle Werner Früh