Sonntag, 31. Juli 2016

Entlang des Breitenbachs


Etwa parallel zur Rainlenstraße führt ein geruhsamer und gern genutzter Fußweg entlang des Breitenbachs bis zur Brücke der ehemaligen Gönninger Bahn, die an dieser Stelle den Breitenbach überquerte.




BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 30. Juli 2016

Betzinger Fotomodell David Dalm


Ein gefragtes männliches Fotomodell um die Jahrhundertwende war der Betzinger David Dalm, der in der Betzinger Tracht eine gute Figur machte und sehr häufig auf alten Postkarten zu sehen ist. Fotografiert wurde er meist von Paul Sinner, der die meisten alten Trachtenfotografien in Betzingen angefertigt hat.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 29. Juli 2016

In der Tübinger Straße


In den 1950er Jahren in der Tübinger Straße auf Höhe der Fa. Gminder und deren 101m hohen Fabrikschornstein "Langer Emil"

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Auf dem Sportplatz im Grieß


Vor einer respektablen Zuschauerkulisse findet auf dem Sportplatz "Im Grieß" ein Fußballspiel statt. Bevor die Sportanlagen Haldenacker angelegt wurden, befand sich der Betzinger Sportplatz auf dem Gelände im Grieß, etwa an der Stelle, an der sich heute die neue Sporthalle und das Betzinger Hallenbad befinden. Im Hintergrund sieht man Gebäude der Fa. Egelhaaf. Leider liegen keine Informationen zu den Mannschaften vor. Auch nicht in welchem Jahr dieses Foto entstanden ist. Evtl. 1920er Jahre?

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 28. Juli 2016

In der Jettenburger Straße


Älteres ehemals landwirtschaftlich genutztes Gebäude in der Betzinger Jettenburger Straße im Sommer 2015

BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 27. Juli 2016

Fahne des Arbeiter-Radfahrer-Bundes

 
Die Fahne des Arbeiter-Radfahrer-Bundes Betzingen. Die Begrüßung bei den Arbeiter-Radfahrern war "Frisch Auf".
Bei den Bürgerlichen "All Heil". Die Fahne ist im Besitz des Reutlinger Heimatmuseums, dort sind auch die Rechte.
 
 

BildeRTanzquelle Holger Lange

Dienstag, 26. Juli 2016

Blick vom Galgenberg auf die Olgastraße


Blick vom Galgenberg auf die Olgastraße in Betzingen um 1955. Im Vordergrund verläuft die Bahntrasse des Gönninger Bähnles. Zu erkennen ist die ehemalige BP Tankstelle Neth, die sich hier auf dem Foto gerade im Bau befindet und die Gärtnerei-Anlagen von Gottlob Digel. Rechts neben der Tankstelle Neth befindet sich ein Schuppen, der damals vom Gipser Bayer genutzt wurde.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 25. Juli 2016

Zeichnung vom "Flöten-Hannes"


Eine alte Aquarell-Zeichnung aus dem Jahr 1907 von Johannes Schlotterbeck ("Flöten-Hannes") zeigt die Situation am Beginn der Mühlstraße. Rechts ist noch die Ecke des "Doctorhauses" zu erkennen, das große Bauernhaus links mit dem Trippel ist Mühlstraße 9 - Haus der Fischer-Emma, wo heute das China Restaurant steht, danach folgt das Burgemeister Haus.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 24. Juli 2016

Vor dem Abriss ...


... des Areals der Firma Knapp. Man brauchte den Platz für Wohnhäuser und zum Bau des Seniorenheimes Betzingen.


BildeRTanzquelle Herbert Fuchs / Werner Früh

Samstag, 23. Juli 2016

Sandsäcke prophylaktisch verteilt


Wohl wegen einer aktuell vorliegenden Unwetterwarnung verteilte die Reutlinger Feuerwehr etliche Paletten Sandsäcke an die Bewohner des hochwassergefährdeten Abschnitts  in der Betzinger Steinachstraße.




BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 22. Juli 2016

Ein voll beladener Heuwagen


wird bei einem Festumzug von zwei Ochsen das "Metzgerbückele" in der Quellenstraße hochgezogen. Anlass und Jahr dieses Festumzuges ist mir nicht bekannt, dafür sind aber drei Namen überliefert: Lisa Mader, Willi Weiß und Wilhelm Digel begleiten diesen Heuwagen.

BildeRTanzquelle Sammlung  Erwin Digel

Donnerstag, 21. Juli 2016

Blick auf das Gaswerk


Blick vom Galgenberg Aussichtspunkt hinunter auf das Gaswerk, den alten Gaskessel und im Hintergrund auf die Gmindersche Fabrik und den Langen Emil

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 20. Juli 2016

Betzinger Mühle 1914


Die Betzinger Mühle im Jahre 1914. Ursprünglich war die Mühle - neben der Kirche das größte Bauwerk in Betzingen - im Besitz des Betzinger Ortsadels, kam dann an die Klosterfrauen zu Pfullingen und schließlich im Jahre 1627 an die Reutlinger Armenpflege.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging sie wie alle Mühlen in Privatbesitz über und befindet sich seit 1828 im Besitz der Familie Werner. Die Betzinger Mühle wurde seitdem als Kundenmühle betrieben. Die Bauern brachten ihr Getreide und ließen es gegen Lohn mahlen.


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 18. Juli 2016

Unbekanntes Bild beim Stadtarchiv Reutlingen "enträtselt"


Das Stadtarchiv Reutlingen hat auf seiner website etliche Fotos drauf, bei denen es nicht bekannt ist, wo sie aufgenommen wurden. Das obige Foto konnte ich lokalisieren. Es handelt sich dabei um die ehemalige Strickwarenfabrik Künstle & Co in der Wannweiler Straße in Betzingen. Unten ein aktuelles Foto.
Wer dem Stadtarchiv Reutlingen auf der Suche nach den unbekannten Orten helfen will, hier ist der LINK http://www.reutlingen.de/unbekannte-fotos



BildeRTanzquelle Stadtarchiv Reutlingen / Werner Früh

Sonntag, 17. Juli 2016

Samstag, 16. Juli 2016

Hochradfahrer

Ein Hochradfahrer beim Betzinger Kinderfest 1950. Dieses Hochrad befindet sich auch heute noch im Besitz von Fahrrad-Sauer und wird nach wie vor für Festumzüge und dergleichen ausgeliehen. Nur wird es vermutlich nicht immer einfach sein, die entsprechenden Hochradfahrer zu finden. Auch dieser hier benötigt zwei Stabilisatoren zu seiner linken und rechten.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 15. Juli 2016

Bei den Rossebändigern in Stuttgart


Bei einem Fest in Stuttgart aufgenommen: Eine Gruppe Trachtenträger zieht im Unteren Schlossgarten an der Marmorskulptur "Die Rossebändiger" vorbei. Auf den ersten Blick denkt man an Betzinger Trachten. In Wirklichkeit sind es Trachten aus Wannweil. Sie unterscheiden sich nur in Details. Die Schürzen der Frauen sind bei den Wannweiler Trachten unten mit Spitzen verziert und sie sind nicht in Falten gebügelt. Betzinger Frauen Bügeln ihre Schürzen in Falten. Ein Kuriosum am Rande: Wannweiler Frauen halten sich am Weißkittel ihrer Männer fest, was auf diesem Foto sehr schön zu sehen ist. Betzinger Frauen machen das nicht.

BildeRTanzquelle Fam. Knoblich Wannweil

Donnerstag, 14. Juli 2016

In der Mußmehlstraße


Perfekte Arbeit wurde bei der Renovierung des Gebäudes Mußmehlstraße 6 geleistet, welches vom Förderverein Ortskern gekauft und restauriert wurde. Manche der Räumlichkeiten werden vom Förderverein selber genutzt, andere sind vermietet.
In den 1950er Jahren war in dem Haus in der Mußmehlstraße 6 ein Lädchen untergebracht, wovon das kleine Schaufenster auch heute noch zeugt: Die Spezereihandlung von Elsa Digel.


BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 13. Juli 2016

Älteres Betzinger Paar


Ein älteres Betzinger Paar in Tracht lässt beim Reutlinger Fotografen Reinhardt ein Porträt von sich anfertigen. Die Fotos entstanden zu dieser Zeit  als Schwarzweiß Fotos und wurden nachträglich von Hand koloriert.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 12. Juli 2016

Vor 20 Jahren: Betzinger Bauernhaus ziert Ohmenhäuser Bilderbuach


Diese wunderschöne Aufnahme mit einer Dreschmaschine, aufgenommen vor dem Betzinger Bauernhaus der Familie Fink in der Quellenstraße 6 sorgte vor nunmehr mehr als 20 Jahren für Irritationen. Wie kommt ein Betzinger Bauernhaus auf die Titelseite eines Ohmenhäuser Fotobandes? Der GEA hat diese Geschichte damals recherchiert:


BildeRTanzquelle Hermann Fink / GEA

Montag, 11. Juli 2016

Dorfidylle mit Federvieh


Ein tolles Foto aus dem ländlichen Alt-Betzingen wohl in den 1930er aufgenommen: Das Bauernhaus von Gottlob Leibssle (Vorder-Gottlob) in der Wannweiler Straße 2 und das Haus von Daniel Brucklacher (Hof-Daniel) im Hintergrund.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Sonntag, 10. Juli 2016

Samstag, 9. Juli 2016

Betzinger Idylle


Leben am Wasser. Idyllisches Häuschen wenige Schritte vom Flussbett der Echaz entfernt gegenüber des Echazuferweges in Betzingen


BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 8. Juli 2016

Traktorpartie 1962


Eine Traktorpartie um 1962, die Spaß zu machen scheint: Links vom Traktoristen Heinrich Werner befinden sich Bernhard Braun und Franz Ekat. Rechts davon die Pfarrersehefrau Erika Kraft und ihre Tochter.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 7. Juli 2016

Blaue Blumenwiese in Betzingens Norden


Einen Hauch von Provence erhält man beim Anblick dieser Blumenwiese in Blau kurz vor Degerschlacht im Norden von Betzingen


BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 6. Juli 2016

Ein Herz und eine Seele ...


... oder wie es auf dieser historischen Betzinger Postkarte heißt: "Oi Herz ond oi Seel". Das Foto des jungen Betzinger Trachtenpaares entstand um 1900

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 5. Juli 2016

Ehemaliges Weberhaus


Betzingen galt mal als Dorf der Leineweber, jedoch sieht man nicht mehr sehr viele solcher "Weberhäuser". Es gibt noch einige wenige in der Briesbergstraße und in der Webergasse, allerdings oft modifiziert und im Laufe der Jahrzehnte auch vielfach umgebaut.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Montag, 4. Juli 2016

Brückenneubau in der Steinachstraße


Die  marode Fußgängerbrücke die auf Höhe von Fahrrad-Sauer über die Echaz Richtung Schulgelände und Hallenbad führt, war auch ohne das Hochwasser so marode, das man sich zu einem Neubau einige Meter flussabwärts entschlossen hat.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Ochsenkreuzung


Gleich vier Betzinger Straßen kreuzen sich oder starten von hier: Das große Gebäude rechts, der ehemalige Gasthof zum Ochsen mit davorliegendem "Ochsenbrunnen" gehört zur Straße Im Dorf. Hinter dem Ochsenbrunnen beginnt die Straße Im Wasen. Das Weinhaus Schall links davon gehört bereits zur Jettenburger Straße und beim Haus mit den blauen Fensterläden startet die Eisenbahnstraße, die zum Betzinger Bahnhof führt.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Sonntag, 3. Juli 2016

Im Sonntagsgewand unterhalb des Lichtensteins


Eine Gruppe gut gelaunter Betzinger bei einem Sonntagsausflug in das obere Echaztal zum Schloss Lichtenstein um 1900

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Samstag, 2. Juli 2016

Auf der Degerschlachter Anhöhe


Ein Blick von Degerschlachts Höhen auf Betzingen, Achalm und Albkette im Sommer 2016

BildeRTanzquelle Werner Früh