Sonntag, 20. Juni 2021

Im Gässle

 

Blick von der Straße "Im Gässle" vorbei an der neuen Betzinger Volksbank Filiale auf die Straße "Im Dorf"

BildeRTanzquelle Werner Früh

Samstag, 19. Juni 2021

Frische Farben

 

 Frische Farben an den Wohngebäuden in der Betzinger Klopstockstraße im Frühjahr 2021#

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 18. Juni 2021

Gaststätte zur Terez

 

Gaststätte zur Terez mit Biergarten, dem Betzinger Bahnhof gegenüber liegend, ursprünglich Gasthof zum Hirsch. Später wurde das Gebäude gute 40 Jahre lang oder gar noch mehr als Disco unter vielen verschiedenen Namen wie Scotch Bar, Robin Hood, Sweet Lorraine, Queens Club, Villa Kunterbunt  u.a. genutzt.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 17. Juni 2021

Unbekannte Personen: Kennt sie jemand?

 

Ein sehr schönes Bildnis einer jungen Frau in Betzinger Tracht aus der Zeit des Ersten Weltkriegszusammen mit einem jungen Soldaten, der vermutlich auf Heimaturlaub ist. Das Foto stammt aus dem Nachlass Henes/Brucklacher. Maria Brucklacher aus Betzingen heiratete 1921 den Wannweiler Georg Henes. Kennt jemand das abgebildete Paar?

Auch das nächste Foto stammt aus dem gleichen Haushalt, die gezeigten Personen müssen aber in keinem Zusammenhang stehen. Kennt jemand das BDM Mädchen?


BildeRTanzquelle Walter Ott

Mittwoch, 16. Juni 2021

Festgesellschaft in der Sonne


Gruppenbild einer Festgesellschaft vor dem Gasthof zur Sonne von Jakob Riele in der Jettenburgerstraße etwa Mitte der 1930er Jahre. Es könnte sich hierbei um ein Jahrgangstreffen handeln, da alle Personen sich in etwa im gleichen Alter befinden.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Dienstag, 15. Juni 2021

Ölgemälde junge Betzingerin

 

Von einem unbekannten Künstler: Altes Ölgemälde einer jungen Betzingerin mit Korb in Sonntagstracht

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Montag, 14. Juni 2021

Bereit zur Abfahrt

 

Ein Straßenbahnzug mit zwei Beiwagen der Linie 1 steht abfahrtbereit an der Endhaltestelle in der Steinachstraße bei der "Schwane". Man schreibt das Jahr 1967 - kurz vor Einstellung der Linie 1

BildeRTanzquelle Sammlung Wolf-Rüdiger Gassmann

Sonntag, 13. Juni 2021

Der Lange Emil in der Tübinger Straße

 

Der 101m hohe FabrikSchornstein der Fa. Gminder in der Tübinger Straße kurz nach seiner Errichtung 1927 im Bild festgehalten. Der "Lange Emil" wurde 1985 wieder abgebaut, von ihm ist nur ein wenige Meter hoher Stumpf übriggeblieben.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Samstag, 12. Juni 2021

Häuserzeile Im Wasen

 

Blick in die Straße Im Wasen im Frühjahr 2021. Links das ehemalige Fabrikgebäude von Braun&Kemmler, welches heute als Zweigstelle der Stadtbibliothek Reutlingen genutzt wird. 

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 11. Juni 2021

Kindergartengruppe 1956

 


Das Foto wurde um 1956 aufgenommen. Die Kinder haben wohl mit Schwester Lydia einen Spaziergang unternommen. Klaus Schmid (3. Reihe ganz links) deutet erwartungsvoll Richtung Kamera des Fotografen, neben ihm sitzt Thomas Keller. Hinter Thomas Keller glaube ich Ruth Fink aus der Griesingerstraße zu erkennen. Der Junge vor ihm, der mit den Händen ein „Dach“ bildet ist Wolfgang Hipp, der 20 Jahre später in der Saison 1975/76 beim SSV Reutlingen in der Zweiten Bundesliga spielte.
Die Kindergartenarbeit in Betzingen oblag bis in die Sechziger Jahre hinein den „Großheppacher Schwestern“ oder „Aidlinger Schwestern“ in ihrer schwarz-grauen Schwesterntracht mit weißem Häubchen. Das Kindergartenteam in den 1950er Jahren hieß in Betzingen Schwester Lydia und Schwester Berta, von denen jeweils eine der Schwestern eine große Kindergartengruppe leitete. Ich selbst befand mich damals in der Gruppe von Schwester Berta.

BildeRTanzquelle Klaus Schmid

Donnerstag, 10. Juni 2021

TuS Gmindersdorf

 

In der Arbeitersiedlung Gmindersdorf wurde 1929 ein eigener Fußballverein gegründet, die TuS Gmindersdorf. Die Spiele wurden auf dem Gelände der Fa. Gminder ausgetragen. Das Bild entstand im Jahre 1939 anlässlich des 10-jährigen Bestehens der TuS Gmindersdorf

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Mittwoch, 9. Juni 2021

Straßenbahnschienen in der Steinachstraße

 


 Zwei Bilder aus der Steinachstraße, aufgenommen kurz nach der Einstellung des Straßenbahnverkehrs und der Linie 1. Das obere Foto ist in Höhe des Gebäudes Steinachstraße 78 – heute Fahrschule Klink-Ebert – aufgenommen. Die nach links wegführende Straße ist die Birkenstraße. Man sieht links das Schreibwarengeschäft von Manfred Gertz Das zweite Foto entstand auf der Höhe des „Fahrrad-Sauers“ im Spätsommer 1969

BildeRTanzquelle Wolf-Rüdiger Gassmann