Montag, 24. Juni 2024

Bei der alten Post

 

Zwischen der alten Betzinger Post und dem Bahnhof mit Blick auf die damalige Disco Robin Hood - heute Gaststätte Terez -  zu Beginn der 1970er Jahre. Die damals bei der Post geparkten Autos wäre heute lauter Kult Fahrzeuge.

BildeRTanzquelle E. Maier

Sonntag, 23. Juni 2024

Marggraff'sche Villa wird renoviert

 

 


 

Zur Zeit wird eine der beiden Marggraff'schen Villen in der Mühlstraße renoviert. Erbaut wurde sie von einem der früheren Egelhaaf Chefs, der sie auch eine zeitlang bewohnte. 

BildeRTanzquelle Werner Früh


Samstag, 22. Juni 2024

Ölgemälde: Bauer bei der Wahrsagerin

 

Ölgemälde von Johann Baptist Kirner 1846. Der junge Betzinger Bauer trägt eine Festtagstracht. Mit seiner Mutter, seiner Frau und der Schwester ist er zur Kartenlegerin gekommen, die ihm die Zukunft weissagt. Diese löst Bestürzung aus. Im Gestus der Ratlosigkeit greift sich der Mann mit der Rechten an den Kopf. Das Bild ist ein Ausschnitt aus dem Gesamtgemälde "Die Kartenschlägerin" 


BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Freitag, 21. Juni 2024

Gebäude Ensemble am Steg

 

Gebäude Ensemble links und rechts der Echaz auf Höhe des dortigen Fußgänger Stegs aufgenommen im Frühjahr 2024. Bei den größeren Häusern links handelt es sich um die Mühlen-Apotheke und um das Schreibwarengeschäft in der Steinachstraße, die rechten Gebäude gehören noch zur Betzinger Mühle.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Donnerstag, 20. Juni 2024

Im "Goasgarda"

 

Im neu angelegten ehemaligen "Goasgarda" zwischen Echaz und Mühlstraße mit Blick auf die dortigen Gebäude.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Mittwoch, 19. Juni 2024

Brauerei Gaststätte Treyz

 

Die Brauerei Gaststätte Treyz in der Betzinger Jettenburger Straße in den 1970er Jahren. Zu diesem Zeitpunkt war der Brauereibetrieb allerdings bereits eingestellt und es wurde von der Familie Treyz nur noch die Gaststätte betrieben. Links von der Gaststätte sieht man das Gebäude Jettenburger Straße 32. Hier wohnte das Dorf Unikum Heisel-Rein mit Eltern und Geschwistern, bis die Nazis ihn als "lebensunwerten Menschen" 1940 in Grafeneck bei Münsingen ermordeten. Die Lebensgeschichte des Heisel-Rein und viele seiner Streiche hat der Betzinger Schriftsteller Hellmut G. Haasis in einem Buch festgehalten. 

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh


Dienstag, 18. Juni 2024

Marggraff'sche Villen in der Mühlstraße


 Sehr schönes Foto der beiden Marggraff'schen Villen in der Betzinger Mühlstraße. Rainer Hipp war der Fotograf und er musste viel Zeit investieren, denn er wollte eine autofreie Mühlstraße auf dem Bild. Das ist in der stark befahrenen Mühlstraße alles andere als einfach gewesen, aber es ist ihm gelungen.

BildeRTanzquelle Rainer Hipp

Montag, 17. Juni 2024

Kinderhaus Weltentdecker


In der Borsigstraße geht die BOSCH eigene Kindertagesstätte ihrer Vollendung entgegen. Dieser Kindergarten ist ausschließlich den Kindern von Bosch Mitarbeitern zugänglich. BOSCH ist Träger dieser Einrichtung und kommt für alle Personal und Sachkosten auf.


BildeRTanzquelle Werner Früh


Sonntag, 16. Juni 2024

Kreuzung Zeppelinstraße / Auwiesenstraße im Zeitsprung

 

Ein Zeitsprung von ca. 50 Jahren liegt zwischen den beiden Fotos aus der Zeppelinstraße. Sonderlich viel hat sich in diesen fünf Jahrzehnten nicht verändert.

BildeRTanzquelle Werner Früh


Samstag, 15. Juni 2024

Texas Hochhaus

 

 


Blick auf das Hochhaus der Eberhard-Wildermuth-Siedlung, landläufig immer noch Texas genannt,  von der Betzinger Wackersbrunnenstraße aus im Frühjahr 2024.

BildeRTanzquelle Werner Früh

Freitag, 14. Juni 2024

Heutiges Betzinger Heimatmuseum


 Stattliches Bauernhaus Im Dorf 16 aufgenommen zu einer Zeit, als dort noch von den Bewohnern  des Gebäudes Landwirtschaft betrieben wurde. Das Haus steht noch in unverändeter Form in der Straße Im Dorf. Es beherbergt heute das sehenswerte Betzinger Heimatmuseum.

BildeRTanzquelle Sammlung Werner Früh

Donnerstag, 13. Juni 2024

Steinachstraßen Häuser

 

Rückwärtige Ansicht einiger Wohn- und Geschäftshäuser in der Betzinger Steinachstraße. Gesehen vom neu angelegten Echazuferweg aus im Frühjahr 2024.

BildeRTanzquelle Werner Früh