Sonntag, 4. April 2021

Zu Besuch im KunstWerk bei Susanne Immer

 

Seit 2016 befindet sich das Atelier  der diplomierten Künstlerin in der Betzinger Rosenstraße. Die in Bielefeld geborene Susanne Immer gelangte nach ihrem Studium der Freien Künste an der Braunschweiger Hochschule für Bildende Künste und nach Studienaufenthalten in Nimes und Paris nach Betzingen, wo sie nunmehr seit mehr als 20 Jahren zu Hause ist.

Ihr Atelier befand sich zuerst in Wannweil in der dortigen Alten Spinnerei. Sie mag das künstlerische Arbeiten im Flair alter Fabriken. Diese inspirieren sie. Als sie 2016 aus den Räumen in der Alten Spinnerei ausziehen musste, kam ihr ein glücklicher Zufall zu Hilfe: In der Rosenstraße 36  in Betzingen  waren in einer ehemaligen Fabrik Räumlichkeiten frei geworden. Für Susanne Immer ideal, da sie bereits in Betzingen wohnte und nun auch dort arbeiten konnte.

Seitdem fertigt sie ihre Skulpturen aus Metall, ihre Rauminstallationen und Zeichnungen in dem etwa 120 Jahre alten Gebäude an, dessen Fassade sie in freundlichem Gelb gehalten hat und dem sie den Namen KunstWerk gab. Ihre Kunstwerke – egal ob Zeichnungen oder Skulpturen – beschäftigen sich in der Hauptsache mit den Themen Bewegung, Energie, Kreisläufe und Kraft. Dabei gelingt es der Künstlerin spannend zu erzählen, was genau sie zu den jeweiligen Kunstwerken inspiriert hat und wie sie diese interpretiert


Die vielfach mit Preisen ausgezeichnete Künstlerin und Wettbewerbssiegerin, wenn es um Kunst am Bau oder Kunst im öffentlichen Raum ging, ist in ihrem Arbeits- und Wohnort Betzingen jedoch bis jetzt eher spärlich vertreten. Es gibt nur ein Kunstwerk, das in Betzingen kreiert wurde und auch dort dauerhaft verblieb. Bei einer Firma im Industriegebiet Markwest. Das Werk nennt sich Aufschwung II. Vielleicht ist dieser Name Programm für einen weiteren Kunst (-Aufschwung) in Betzingen, denn Kunst im öffentlichen Raum findet hier momentan nur sehr begrenzt statt. Dabei gäbe es sicher genug potenzielle Standorte für ein Immer-Kunstwerk.



Gerne kann man im Atelier in der Betzinger Rosenstraße 36 vorbeikommen um die Kunstwerke von Susanne Immer  im Original zu betrachten und sie erklärt diese gerne. Interessenten sollten sich allerdings anmelden, da sie unregelmäßig vor Ort ist. Zu erreichen über das Kontaktformular der homepage der Künstlerin https://susanne-immer.de

BildeRTanzquelle Werner Früh

 

 


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten